Pirmasens RHEINPFALZ Plus Artikel Bezahlkarte eingeführt: „Socialcards“ für Flüchtlinge

Morad Muhsen aus Syrien (rechts) erhält von Oberbürgermeister Markus Zwick die erste Bezahlkarte.
Morad Muhsen aus Syrien (rechts) erhält von Oberbürgermeister Markus Zwick die erste Bezahlkarte.

Während andernorts viel darüber diskutiert wurde, hat die Pirmasenser Stadtverwaltung kurzerhand gehandelt und bietet als eine der ersten in Deutschland die Bezahlkarte für Flüchtlinge an. Die ersten „Socialcards“ wurden am Mittwoch an ankommende Flüchtlinge verteilt.

Für Oberbürgermeister Markus Zwick ist die Socialcard genannte Bezahlkarte ein weiterer Baustein für eine möglichst schnelle Integration von Flüchtlingen in

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ied tSeglcat.eshfslatd iMt dem lnlezpeise d&msPbuni;rreoqaes Wge uzr ;ootglr&tnnaqeiduI eltrenha neaknmemdo Fl&lltnmgiu;uche ilhcge mov sernet aTg an esdnoebre mu&untrtentz;ugslU ibe dre huSce achn rtAebi udn Hfiel uzr negaiIrttn.o uazD saeps dei ,akzeheBtrla ide nur Fl;huctgluinm&el erl,e

x