Fußball RHEINPFALZ Plus Artikel Warum Volker Lechner sonntags selten Spiele des TuS Diedesfeld sieht

Volker Lechner und der TuS kümmern sich als Nächstes um die Sanierung des Vereinsheims.
Volker Lechner und der TuS kümmern sich als Nächstes um die Sanierung des Vereinsheims.

Volker Lechner ist in Diedesfeld als Ortsvorsteher und stellvertretender TuS-Vorsitzender stark gefordert. Bei den Heimspielen der Diedesfelder A-Klasse-Elf wäre er gerne regelmäßig zugegen. Er setzt aber sonntags meist andere Prioritäten.

So wird Volker Lechner wohl auch am Sonntag, 15 Uhr, zum Heimspiel seiner Diedesfelder gegen Spitzenreiter TuS Niederkirchen nicht vor Ort sein. „Der Sonntag ist oft der einzige Tag, an dem

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

chi itchn lsa srtroevethrsO uz enemi iTmren s.mus ableDsh diemw ich enedsi oft emrnei q&a,iFem;diolul eudr;mtn&buelg nc,eeLhr mwura nma inh am dfnterimesalP ichnt os fot rf.tnaift urZ ieZt mum&erul;emk re cihs in emd ntearreeshrenMivp bed;gem&inuwurel mu die .tkrruruantsfI

rudoe

x