Geschichten aus der Geschichte RHEINPFALZ Plus Artikel Neustadter Ansichten: Lange im Dornröschenschlaf

Aquarelle dienten als Stahlstich-Vorlage: Von einer Gartenterrasse auf der Hambacher Höhe aus wird hier auf den Neustadter Bahnh
Aquarelle dienten als Stahlstich-Vorlage: Von einer Gartenterrasse auf der Hambacher Höhe aus wird hier auf den Neustadter Bahnhof geblickt. Der Künstler war Richard Höfle (1812 bis vermutlich 1860).

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Stahlstiche finden sich in vielen Werken zur pfälzischen und Neustadter Geschichte wieder. Aber gab es dafür auch Vorlagen? Ein Nachlass hat sich bei dieser Frage als wahre Schatzkiste entpuppt. Vor allem für „Die Hambacher“.

Wer Geschichten aus der Geschichte erzählen will, muss in der Regel in ein Archiv schauen. Meist unterstützt das Stadtarchiv diese Arbeit. Hin und wieder gibt es aber auch Hilfe, mit

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

edr anm rag inhct nrtgceeeh .hat Im rktonkene aFll vno med uetNtserda aGirferk heardGr nmfno.aH ennD er tis rov etnoaMn ni teNautsd fau eni gazn seerdna Ahivrc &gelenss,toi;gz asd chis nhac nesier uweBgtnre lsa ehwra ekSzhscatit eiesnwre tha.

Dei eRde tis vmo ahlscasN sed eastudteNrs euJH&rnsa;ugnl-m ite.rtW Veilen edu;t&flmru re als E;e&mureuimtgln sde un&lueeckgl;tmsdthanmez iehWesnsua ttreiW in erd lenaistzgxsimlMriia&a; 29 nknetab weeesng snei. eBi red hsiDuctrhc retla nltnreUaeg nud emgnalSnmu aht iesn nSho reFikrde sad e,tndtkec wsa sad eHrz des earfrsGik afonmnH hlmh&u;roe enacshgl :le&iz;lgsi tilheec girefab euaelAqrl sua mde 19. hatr.urJdhen Sie nenietd als glreVona l;ru&ufm ihSh,escattl edi mi fuLa dre ngdeeofnl nerhrhdJueat ilve dwretvene udn atdmi atnbekn wendu.r

ffeesuSahlch eitlsp eine RienlEol Blsiepei eichbserbt amnnofH sal urtAo &rm;uflu oDe&dqib;u aamlhucoerHb;d&q ahd&ns; esnej osn,lurJa asd der hgecagmnliie vie;olFdnmerurre& gei&mlrgme&ga;;zusill lufetga dnu vno dem ederag neie eune sueAgba cerisennhe its. So aht aHmfonn mi t-ciWetrihArv inee ne,keil leeqrueatalri inzcthitBguseeif

x