Maikammer RHEINPFALZ Plus Artikel Kirchenchor „Johannissimo“ eröffnet Jubiläumsjahr mit einem Großprojekt

Für eine Passion mit szenischen Elementen muss natürlich auch besonders geprobt werden: Chorleiterin Tatjana Geiger (links) und
Für eine Passion mit szenischen Elementen muss natürlich auch besonders geprobt werden: Chorleiterin Tatjana Geiger (links) und Regisseur Armin Jung (im weißen Pulli) zeigen, worauf es ankommt.

Seine Wirkungsstätte, die Johanniskirche, führt der evangelischen Kirchenchor Maikammer erst seit jüngerer Zeit als „Johannissimo“ im Namen – der Chor selbst darf in diesem Jahr aber schon auf ein ganzes Jahrhundert im Dienst der Musica Sacra zurückblicken. Das wird auch groß gefeiert: gleich zum Auftakt am 18. März mit einer in mehrfacher Hinsicht ungewöhnlichen und ambitionierten Aufführung der Markuspassion von Johann Sebastian Bach.

Ungewöhnlich mag manchem da schon gleich als erstes der Ort des Geschehens erscheinen, die katholischen Pfarrkirche Maria Kreuzerhöhung in Kirrweiler. Aber die

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ekmouih;lsenumc& npaotrooieK blirahnen der mrdnaeegedsVenbi ath o.rtiindaT &dUoubq;dn se tsi eahncif die sglur&ieg&r;oe;zml ndu tmi rmhie bcneorak niAembet osp;lahchatmrmi&su npseersead u&qi,d;Khecolr neottb lreoiitreChn jnaTtaa Gg.erei

Dei ssaniPo sit ni eeTlin rveeonrl

x