Neustadt „Hier wird Fußball gespielt“

Wie enttäuschend ist es, dass nur fünf der 70 Kreisvereine an der Futsal-Meisterschaft teilnehmen?

Es ist nicht enttäuschend, es zeigt, dass die Vereine mit dieser Form des Hallenfußballs noch überfordert sind beziehungsweise eine ablehnende Haltung gegenüber dem „nicht aufgepumpten Ball“ haben. Wenn man sich aber mit dieser Form des Hallenfußball näher auseinandersetzt, wird man merken, dass man hier Fußball spielt. Futsal bedeutet übersetzt „Fußball in der Halle“. Der Name leitet sich vom portugiesischen Ausdruck futebol de salão und dem spanischen fútbol sala, also Hallenfußball, ab. Und nicht wie in so manchen Hallenspielen, in denen der Ball nur auf das Tor gebolzt wird. Beim Futsal wird ohne Bande gespielt. Ist es schade, dass große Vereine wie VfL Neustadt, FC Speyer und FV Dudenhofen fehlen? Es ist die eigene Entscheidung dieser Vereine. Dafür nimmt ein kleiner Verein wie der SV Iggelbach an diesem Kreiswettbewerb teil. Der Sieger qualifiziert sich ist für die Südwestmeisterschaft am 1. Februar in Bad Kreuznach. Ist es schade, dass ausgerechnet Titelverteidiger Neustadt fehlt? Auch dies ist eine Entscheidung des Vereins. Ich gehe aber davon aus, dass der VfL Neustadt im kommenden Jahr wieder eine Mannschaft melden wird. Was erwartet die Zuschauer in Maikammer? Spannende und interessante Spiele bei dem sich die Mannschaften im Modus „Jeder gegen Jeden“ durchsetzten müssen. Aber auch für das leibliche Wohl, durch den Ausschank des ausrichtenden TuS Maikammer, ist gesorgt. Wie sind Sie Futsalbeauftragter geworden? Als Futsalschiedsrichter habe ich mich seit 2007 neben den Turnieren, die ich selbst gepfiffen habe, auch für die Organisation interessiert. Nach dem Zusammenschluss der Fußballkreise Neustadt und Speyer im Jahr 2010 wurde ich dann zum Kreisfutsalbeauftragten benannt. Wie ist es um Futsal im Kreis bestellt? Geht doch mal zum Jugendfußball. Ich denke, in den kommenden Jahren werden wir auch bei den Aktiven mehr Mannschaften bei Kreismeisterschaften sehen. Die Jugend macht es jedenfalls vor. Wie bekommen Sie für die nächste Meisterschaft mehr Teilnehmer zusammen? Das ist eine schwere Frage, genauso, in welcher Halle werden wir spielen? Es muss sich noch einiges tun, ich bin aber guter Dinge. (Foto: Privat)

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x