Neustadt Aktuell notiert: Streit mit dem Sohn: Mutter ruft die Polizei

Die Polizei musste am Donnerstag bei einem Familienstreit schlichten. Eine 63-jährige Mutter rief die Beamten, da ihr Sohn ihr am Telefon Gewalt androhte und sie aufsuchen wollte. Beim Eintreffen des Sohnes waren die Polizisten bereits vor Ort, weshalb der Mann aufgebracht war und sehr schnell aggressiv wurde. Als er seine Mutter angreifen wollte, schritten die Beamten ein und konnten ihn nur durch die Unterstützung weiterer alarmierter Kräfte am Boden dingfest machen. Da sich der 28-Jährige massiv wehrte, wurde ein Beamter am Handgelenk leicht verletzt. Da der Verdacht bestand, dass der Mann unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, wurde ihm eine Blutprobe genommen. Unter dem Titel: „Kein Kita-Platz – Was nun? Wie Sie Ihren Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz durchsetzen können“ steht eine Veranstaltung, zu der der Stadtelternausschuss für Mittwoch, 17. April, 20 Uhr, einlädt. Als Referenten stehen Veronika Snider-Wenz, Schulungsbeauftragte des Landeselternausschusses Rheinland-Pfalz, und Benjamin Stihler, beratendes Mitglied im Jugendhilfeausschuss und Mitglied des Stadtelternausschusses, zur Verfügung. „Wir wollen uns weiter vernetzen und andere Eltern treffen, die das gleiche Problem bei der Platzsuche haben wie wir“, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Veranstaltung findet in den Räumen des Karnevalvereins Neustadt in der Fröbelstraße 24 statt. Am 30. April schließt in Neustadt die Tanzschule Nickel. Inhaber Harald Nickel gibt Alters-, aber auch finanzielle Gründe an. Seit 1958 gab es die Tanzschule, damals noch unter dem Namen Wienholt. Harald Nickel stieg 1989 ein. Sein Sohn Alexander Nickel arbeitet künftig in einer Tanzschule in Heidelberg. Auch die beiden übrigen Mitarbeiter haben neue Stellen gefunden. Für die Kunden gibt es heute in den Räumen in der Landauer Straße eine Abschiedsparty. Lokalseite 2 Christoph Appel, Mannschaftskapitän des Fußball-Landesligisten SV Geinsheim, wird nach dieser Saison mit dem Fußballspielen aufhören. Wegen seiner Knieprobleme kann der fast 28-Jährige nicht mehr trainieren, „weil die Regenerationszeit bei mir inzwischen eine Woche dauert“. Es sei mit der Mannschaft und dem Trainer abgesprochen, dass er nur noch spiele. Nach der Runde will Christoph Appel, der gerade ein Haus baut, höchstens noch in Notfällen dem SVG zur Verfügung stehen. „Mein Pass bleibt in Geinsheim“, betont er. Sein rechtes Knie sei schon operiert worden, habe einen Knorpelschaden dritten Grades. „Mein linkes Knie fängt jetzt an“, erzählt er. „Job und Familie gehen nun vor.“ Am Sonntag, 15 Uhr, tritt der abstiegsbedrohte SV Geinsheim beim Tabellensiebten Wormatia Worms II an. |sab Lokalsport Nach 70 Jahren einer sogar weltweiten Erfolgsgeschichte stellt der Kinderchor Pfälzer Weinkehlchen am 30. Juni seinen Probenbetrieb ein. Ein Abschied mit Wehmut, aber auch voller Stolz – und wie es den Anschein hat, keineswegs so ganz endgültig. IHR WOCHENENDE

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x