Fußball A-Klasse-Derby: TuS Maikammer besiegt TuS Diedesfeld

Zweikampf: Maikammers Nils Ehrenpreis (links) gegen Marius Brand.
Zweikampf: Maikammers Nils Ehrenpreis (links) gegen Marius Brand.

Der TuS Maikammer schlägt den TuS Diedesfeld 4:0 (2:0). Ein Spieler ist gleich dreimal erfolgreich, dazu verhängt der Schiedsrichter drei Zeitstrafen.

Für Marcel Baumann, Stürmer des TuS Maikammer, hätte das Derby der Fußball-A-Klasse Rhein-Mittelhaardt gegen TuS Diedesfeld kaum besser verlaufen können. Beim 4:0-Sieg seiner Mannschaft traf er dreimal, verhalf den Maikammerern zumindest für einen Tag zur Rückkehr an die Tabellenspitze und schloss mit zehn Treffern vorübergehend zu den führenden Matteo Feuerstein (FV Berghausen) und Patrick Metzger (FV Dudenhofen III) auf.

Am Blitzstart der Gastgeber war Baumann nicht beteiligt. Nicht einmal eine Minute war gespielt, als Marvin Ehrenpreis von Dominik Müller angespielt wurde und mit einem Schuss aus zentraler Position, der knapp unter der Latte im Diedesfelder Tores einschlug, zum 1:0 traf. Damit war bereits klar, dass sich ein ganz anderes Spiel entwickeln sollte als am 27. August 2022, als Maikammer in Diedesfeld 1:6 unterging. Das lag vor allem daran, dass die Gastgeber im zweiten Jahr nach dem Aufstieg souveräner als zuvor agierten, sich im Sommer sinnvoll verstärkt hatten und bei den Gästen der starke Angriff fehlte. Marius Dehm läuft zwar noch für Diedesfeld auf, saß aber angeschlagen zunächst nur auf der Bank und konnte auch nach seiner Einwechslung in der 20. Minute nichts mehr bewegen. Als er ins Spiel kam, führte Maikammer bereits 2:0. Der starke rechte Innenverteidiger Rajmond Lapp hatte den Ball weit zu Jan Hellmann geschlagen, der Baumann in der Mitte bediente (18.).

Vorsprung nicht ausgebaut

Die Gastgeber hatten vor der Pause noch weitere gute Möglichkeiten, um ihren Vorsprung auszubauen. Die Diedesfelder dagegen erspielten sich keine einzige. „Das Einzige, das ich kritisieren muss, ist, dass wir nach der ersten Hälfte nicht höher geführt haben. Nach der Pause kamen die Diedesfelder besser in die Zweikämpfe, und wenn dann das 1:2 fällt, weiß man nicht, was passiert“, bilanzierte Maikammers Trainer Christian Bayer.

Vier Minuten nach dem Wiederanpfiff hatten die Gäste, bei denen Marcel Monath den verhinderten Coach Simon Tege vertreten hat, ihre gefährlichste Aktion. Maikammers Torwart Marvin Spindler wehrte den von Monath platziert ausgeführten Freistoß jedoch ab.

Derbystimmung kam in der 50. Minute der ansonsten sehr fairen Begegnung auf. Nach einem Maikammer Foul nahe der Mittellinie und anschließender Rudelbildung schickte Schiedsrichter Ralf Klomann vom SV Obersülzen mit Christian Bayer und Marius Zwetsch von den Gastgebern sowie dem Diedesfelder Nicolas Kretschmar gleich drei Spieler für jeweils zehn Minuten vom Platz. Danach bewies Baumann innerhalb von drei Minuten seine Qualitäten als Strafraumspieler und verwertete Vorlagen von Viktor Morgel (60.) sowie Hellmann (62.) zum 4:0. Marvin Ehrenpreis vergab danach noch drei Riesenchancen für Maikammer.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x