Birkenfeld Umwelt-Campus für Nachhaltigkeitspreis nominiert

Der Umwelt-Campus in Birkenfeld wurde für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert.
Der Umwelt-Campus in Birkenfeld wurde für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert.

Der Umwelt-Campus Birkenfeld der Hochschule Trier ist für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis nominiert worden. Der Preis wird in diesem Jahr zusammen mit dem Bundesumweltministerium an besonders vorbildliche Unternehmen und Einrichtungen vergeben. Es gibt 100 Nominierte in ebensovielen Branchen.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis der gleichnamigen Stiftung wird jährlich vergeben und umfasst unterschiedliche Kategorien, die von Unternehmensführung über soziale Innovation bis hin zu Umweltschutz reichen. Gewürdigt werden herausragende Leistungen im Bereich der Nachhaltigkeit. Aktuell läuft nach Angaben des Campus die Entscheidungsrunde, in der durch eine Fachjury die Spitzenplätze vergeben werden. Die drei Finalisten aus den jeweiligen Branchen sollen voraussichtlich am 31. Oktober bekannt gemacht werden. Die Preisverleihung mit Bundesumweltministerin Steffi Lemke und Verteidigungsminister Boris Pistorius soll im November in Düsseldorf stattfinden.

„Wir gehören mit der Nominierung des Umwelt-Campus Birkenfeld jetzt schon zu den Gewinnern, denn dies zeigt, dass sich der Umwelt-Campus in der Spitzengruppe der nachhaltigsten Hochschulen in Deutschland etabliert hat und dies auch immer stärker bundesweit wahrgenommen wird“, kommentiert die Präsidentin der Hochschule Trier, Dorit Schumann, die Nominierung. Seit der Gründung im Jahr 1996 stehe der Campus für eine ganzheitliche Ausrichtung auf Nachhaltigkeit. Das Thema präge Lehre, Forschung und Betrieb. Der Umwelt-Campus gilt bereits national und international ein hervorragendes Beispiel, wie klimaneutrales Handeln, Forschen und Lehren gelebt werden kann, heißt es weiter.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x