WASSERBALL RHEINPFALZ Plus Artikel Zwischen WSV Ludwigshafen und Frankfurt fallen 32 Tore

Johannes Schmitz (weiße Badekappe) erzielte fünf Tore gegen die Frankfurter.
Johannes Schmitz (weiße Badekappe) erzielte fünf Tore gegen die Frankfurter.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Zum Saisonabschluss des WSV Vorwärts Ludwigshafen gab es in der Zweiten Wasserball-Bundesliga noch einmal ein echtes Schützenfest. Gegen den Ersten Frankfurter SC hieß es am Ende 16:16 (5:4, 3:1, 4:6, 4:5).

WSV-Trainer Pierre Hilbich bedauerte das Fehlen einiger Routiniers nicht nur wegen des Unentschiedens. „Martin Görge hat gekniffen“, schickte er Grüße in Richtung seines Spielmachers

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

nud iT.neraCsro- itM med tha red legemahei gnrstaelluu&hrTemB-;doiu nulhamlmc&i; conh inee eunncRhg oen,ff tellwo eid rgeFa cahn mde esenebsr reieSpl lgcihnitee mlturtnbaie hcan dme nletezt iagtleSp mu.;nrlk&lae brAe rde a&lrg;hiu1eJ3-m heleft uzm Sca,hoslsubnssai nuaeg wei urerBd rvliOe lm,Gr&goe;u tMnslicfakp&anasmantuh; annejiBm Hettchi dnu soaJn heol.P uHeb&to;udeq nehba eid epirelS Efahgrrun steagmeml, ide ni ersedi Rdenu onch ithnc os ielv tslpieeg ,honal;uqdb&e tluk;r&mlear H.cilihb

lpEamshxecir l&auufd;mr adtsn Lzeonr aritsClhh mi r,oT dre eiens -eePgrtZlaeeirwmii bag udn dsa snpeewsihea ahcu rhes gut e.thacm bd&eouB;iq nenegii noStaiutine aht man a;humc&nrltuil hcons eg,tekrm dass hmi ide tioenuR luf,qtdohl&e; eteutilrbe rde -nerrSWaVTi edi utinLseg sde Jh7;e.n&gua1ilm-r nEi erfais rteilU awr hhennio nhcti mglclihumo,&; nned uhca ide bwhAre ordav arw ovmlkenlom eun rrfeto.mi smsboIat&gdun;qe ebahn rwi mi rfgiAfn urspe targie, raeb riw rewan in der Arwhbe ehsr q;o&cershu,nidul ozg ihicblH nei gmwuets&l;piilaesz tzaiF.

rNu ma Annfag sella im ZiuffrG egBinn ehtta erd WVS cnoh lseal mi

x