Mannheim RHEINPFALZ Plus Artikel Verdis „Räuber“: Typische Nummernoper mit schönem Gesang

Singt die Partie des Räuberhauptmanns Carlo: der Tenor Vasyl Solodkyy.
Singt die Partie des Räuberhauptmanns Carlo: der Tenor Vasyl Solodkyy.

Die „Räuber“ sind los! Nicht die von Schiller, sondern in Giuseppe Verdis Opern-Version als „I masnadieri“. Am 13. April und in konzertanter Form im Musensaal des Mannheimer Rosengartens. Warum das Zuhören sich lohnt.

Konzertant hörte man diese italienischen „Räuber“ schon einmal im Juli 2003 als Beitrag des Mannheimer Nationaltheaters zu den damaligen Schillertagen. Dirigieren wird

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

MGD btooerR izizR i,olrBing mde mna shocn oabrv sda irtehigc &nluchmn;eaHd &mfu;ulr ned ismscSh nud eid teetgguieAehfrn sieeds lumkr;wFsheu&r leutnsetrlen n,kna das ierne anlemi niee hgre;adcaelgSqiou&u&nll;qbdrod naetgnn aht h&dsa;n udn sda negwksiees retnew.dba

sE ibtg

x