Ludwigshafen RHEINPFALZ Plus Artikel Stadt investiert 16 Millionen Euro in Asylunterkünfte

In Oggersheim steht seit 2015 bereits eine Containerunterkunft für Flüchtlinge.
In Oggersheim steht seit 2015 bereits eine Containerunterkunft für Flüchtlinge.

Der Stadtrat hat mit großer Mehrheit zusätzliches Geld für die Unterbringung von Flüchtlingen in Ludwigshafen bewilligt. Die Gesamtkosten für Bau sowie Anmietung und Betrieb der Unterkünfte beziffert die Stadtverwaltung mittlerweile auf 16 Millionen Euro – im Dezember war noch von knapp zwölf Millionen Euro die Rede gewesen.

Der Stadtrat bewilligte die zusätzlichen vier Millionen Euro. Lediglich die AfD und die Fraktion Vernunft und Gerechtigkeit (vormals Linke) stimmten aus unterschiedlichen Gründen

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ne.aeggd rS-hDpecerAf ;eteecanu&R Purde etrorefd itm kBlic fua eid aznlaFiegn der Stdta woise ramtoItsrieeebolpngn enein npufAeohtamps &rumluf; ulh;umtel.nFgicl& obirLio colCcelari t(ufenVnr dun hicietetgrke)G evseirw ra,uadf sasd die tStda egtsilhcez zur uAhnefma dre ee&tu;clmhGetnulf ptlhter

x