Ludwigshafen Ortsvorsteherwahl: Simon kandidiert wieder für die SPD in Mundenheim

Anke Simon
Anke Simon

Die scheidende Landtagsabgeordnete Anke Simon soll auch nach den Kommunalwahlen 2024 Mundenheimer Ortsvorsteherin bleiben: Die SPD-Mitgliederversammlung hat die 60-jährige Amtsinhaberin auf Vorschlag des Vorstands einstimmig als Kandidatin nominiert. Simon ist bereits seit 19 Jahren in dieser Funktion tätig. In ihrer Amtszeit habe sich Simon für attraktive Spielplätze, den Ausbau der Kita-Plätze, die Verbesserung des Lärmschutzes, die Sanierung der Schulen und für ein gutes Seniorenangebot engagiert. Wichtig seien ihr die Anliegen der Bürger zu den Themen Sauberkeit, Grünpflege und Lärmbelästigung. Erfolge habe Simon bei der Ansiedlung von Wohnraum durch die Immobilienbaugesellschaft GAG verbucht, lobte die Partei ihre Arbeit. Simon habe immer ein offenes Ohr für die Bürger und setze sich für deren Belange ein, ein lebendiges Mundenheim sei ihr auch in Zukunft wichtig. Dazu zähle auch die Unterstützung der Vereine, mit denen sie permanent in Kontakt stehe. „Anke Simon steht für Kontinuität, Sachverstand und Bürgernähe“, sagte Mundenheims SPD-Vorsitzender Holger Scharff. „Mit ihr und den weiteren Kandidaten sind wir bestens aufgestellt.

Die Kandidaten für den Ortsbeirat sind: 1. Anke Simon, 2. Holger Scharff, 3. Eva Itzek, 4. Baris Yilmaz, 5. Hatice Yilmaz, 6. Wolfgang Bredthauer, 7. Natascha Greff-Itzek, 8. Birsel Akdeniz, 9. Can Polat, 10. Selina Akdeniz, 11. Michael Kayser.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x