Ludwigshafen Kritik an Haushaltsansätzen für Oppau, Edigheim und Pfingstweide

Zu wenig in die Zukunft gerichtet empfanden die Ratsmitglieder der nördlichen Stadtteile die Haushaltsansätze für ihren Bereich.
Zu wenig in die Zukunft gerichtet empfanden die Ratsmitglieder der nördlichen Stadtteile die Haushaltsansätze für ihren Bereich.

„Ich sehe viel für Straßen, ein bisschen für Radverkehr, wenig für Kindertagesstätten und keine Ansätze für Schulen oder Bücherei. Wir investieren lieber in Straßen als in die Zukunft“, kritisierte Frank Dudek (SPD) im Ortsbeirat die städtischen Haushaltsansätze für Oppau, Edigheim und Pfingstweide. Ortsvorsteher Frank Meier (SPD) schloss sich an. Für die Gestaltung der Außengelände von Kitas seien zwar rund 150.000 Euro vorgesehen, doch nicht nur für Einrichtungen in den nördlichen Stadtteilen. „Der Sanierungsstau in den Schulen ist doch bekannt. Und für die Kitas gibt es einen Stichtag, sonst erlischt die Betriebserlaubnis“, schimpfte CDU-Sprecherin Christiane Ohlinger-Kirsch. „Es ist frustrierend“, sagte Helge Moritz (Freie Wähler). „Wir können nur das ausführen, wozu wir verpflichtet sind“, erklärte ein Verwaltungsvertreter. Ohne Empfehlung wurde die Diskussion beendet.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x