Fragen und Antworten RHEINPFALZ Plus Artikel Hochstraßen: Wer zahlt die Zeche?

Die Pilzhochstraße war einsturzgefährdet: Die im Juni 2020 gestarteten reinen Abrissarbeiten dauerten 106 Tage.
Die Pilzhochstraße war einsturzgefährdet: Die im Juni 2020 gestarteten reinen Abrissarbeiten dauerten 106 Tage.

Der Bau der Ersatzbrücke für die 2020 abgerissene Pilzhochstraße soll schon in wenigen Monaten beginnen. Das Projekt hat der Stadtrat am Montag auf den Weg gebracht. Wie die 500-Meter-Lücke geschlossen werden soll, was das kostet, wer es bezahlt und wie es jetzt weitergeht.

Steht der Fahrplan?

Ja. Die wegen des Kostenvolumens zwingend notwendige europaweite Ausschreibung für die Hauptbauleistung soll

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

taul rlnwVetuag ma .2 aaJurn egol.ernf Dre ftaaguBrau ku;letonm&n ncha der mrl&cgsukhBuunt;iiegc swegsier tsiFern eEdn iMa eeriltt ,edrnew seter nnrmeaduegs&iurG;lbtnu no;ktlnmun&e nEed Juin tr.seatn laPlelar zdau sllo asd agreetuafbt tmhnrneenUe die nlgPenuan ;lmru&uf reeiPlf dun rubuntae

x