Ludwigshafen/Frankenthal Grau: Krankenhaus-Transparenzgesetz wirksame Entscheidungshilfe

Armin Grau
Armin Grau

Am Donnerstag debattiert der Bundestag erstmals über das Krankenhaus-Transparenzgesetz, das der Krankenhausreform vorausgeht. Armin Grau (64, Altrip), Bundestagsabgeordneter der Grünen im Wahlkreis Ludwigshafen/Frankenthal und Berichterstatter für Krankenhauspolitik, erklärt dazu: „Mit dem geplanten Transparenzgesetz und dem darin vorgesehenen Krankenhaus-Atlas schaffen wir eine wirksame Entscheidungshilfe für Patienten. Der Atlas soll Infos zu Leistungsangebot, Qualitätsaspekten und ärztlichem/pflegerischen Personal in den Kliniken bereitstellen. So sollen Patienten künftig einfacher erkennen können, welche Krankenhäuser in ihrem konkreten Behandlungsfall eine qualitativ gute Versorgung bieten. Außerdem schafft es Anreize für Kliniken, die Qualität zu verbessern.“

„Keine Planung durch die Hintertür“

Klar sei aber auch, dass das Transparenzgesetz definitiv keine „Krankenhausplanung durch die Hintertür“ darstelle. „Das hat man zuletzt insbesondere aus dem Süden der Republik häufiger gehört. Wir setzen hier 1:1 um, worauf sich Bund und Länder in den Eckpunkten zur Krankenhausreform geeinigt haben. Da können die Länder jetzt nicht wirklich überrascht sein und Ablehnung signalisieren“, bilanziert der langjährige Chefarzt im Ludwigshafener Klinikum.

x