Ludwigshafen Erster Sieg für Phönix

SCHIFFERSTADT. Während die beiden Fußball-C-Junioren-Regionalligateams weiter auf den ersten Sieg warten, haben sich die B-Junioren von Phönix Schifferstadt über ihr erste Erfolgserlebnis gefreut.

Die B-Junioren von Phönix Schifferstadt besiegten die SG Betzdorf 5:2. Es entwickelte sich ein intensives Spiel, in dem Betzdorf früh mit einem Foulelfmeter an Torhüter Ömer Ilhan scheiterte (3.). Phönix bekam die Partie danach in den Griff. Stefan Herzner erzielte auf Vorlage von David Breitenbach das 1:0 (7.). Wenig später vergab Herzner einen an Matthias Fetzer verursachten Elfmeter (20.). Eine weiteren Strafstoß verwandelte Breitenbach zum 2:0 (38.) und mit dem Pausenpfiff erhöhte Herzner auf Kopfballvorlage von Sören Sefrin auf 3:0. Phönix blieb am Drücker und Fetzer gelang der vierte Treffer (57.). Schifferstadt ließ danach die Zügel schleifen, sodass Betzdorf auf 2:4 verkürzte. Das 5:2 markierte Mirko Müller auf Flanke von Moritz Trefz (80.). Die C-Junioren von Phönix Schifferstadt quittierten beim 2:2 gegen die Sportfreunde Eisbachtal die erste Heimniederlage. Die Westerwälder erwischten den besseren Start und gingen früh in Führung (11.). Mit einem Doppelpack binnen fünf Minuten drehte der lange Mittelstürmer Christen Gerstenlauer binnen fünf Minuten die Partie (13., 18.). Doch die Freude währte nur kurz, denn die Eisbachtaler glichen in einer furiosen Anfangsphase zum 2:2 aus (21.). Im zweiten Abschnitt der spannenden Partie deutete vieles auf eine Punkteteilung hin, doch zwei Minuten vor dem Abpfiff erzielten die Gäste das glückliche Siegtor. Mit 0:3 verloren die C-Junioren des Ludwigshafener SC gegen den Titelfavoriten 1. FC Kaiserslautern. Die Gastgeber zeigten eine couragierte Leistung und ließen sich nicht beeindrucken. Der läuferische Aufwand war immens. Erst kurz vor der Pause ging der FCK nach einem Konter in Führung (32.). Gegen den Flachschuss aus abseitsverdächtiger Position war Torwart Alessio Cassola machtlos. Lason Zeqiraj hatte gleich nach Wiederbeginn eine große Ausgleichschance. Der FCK wurde im Laufe der zweiten Halbzeit überlegener und erzielte in einer unübersichtlichen Situation das 2:0 (53.). Zwei Minuten vor dem Ende erhöhten die Gäste auf 3:0. (thl)

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x