HANDBALL RHEINPFALZ Plus Artikel Der spielintelligente Linkshänder Alexander Falk tut den Eulen Ludwigshafen gut

Alexander Falk bei einem Torerfolg gegen Magdeburg.
Alexander Falk bei einem Torerfolg gegen Magdeburg.

Mit vier Jahren hat Alexander Falk bei den Minis der TSG Friesenheim mit dem Handballspielen begonnen. Jetzt spielt das 23-jährige Eigengewächs schon im vierten Jahr Bundesliga für die Eulen Ludwigshafen. Das soll auch in Zukunft so bleiben.

Alexander Falk will in den verbleibenden 14 Spielen den Turbo für sein Team einschalten. Das hat einen besonderen Grund. Nach einer Meniskusverletzung in der Saisonvorbereitung musste der Linkshänder

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

sib uzm rstesspluA;&iwmula nnaAfg eezmDreb in iKle resvidtbtgelgnenzu un.rpiesea Wsa er zttje orv allem tuharc,b dsin .epeSli aD hat laFk hcno eingien Nehafh.obdlacr

teuHe eAndb ussm red tornvlaeetezbleTl ieb dne uus&mlh;nFce elBirn r,an ied meaotnmn eleTlreatnsibbe si.dn udSb&qoo;

x