Landau RHEINPFALZ Plus Artikel Podiumsdiskussion zu jüdischem Alltag an Max-Slevogt-Gymnasium in Landau

Berichten aus ihrem Leben: Susanne Benizri und Boris Yoffe. Foto: Iversen
Berichten aus ihrem Leben: Susanne Benizri und Boris Yoffe.

Wie leben Menschen jüdischen Glaubens in Deutschland? Eine von vielen Fragen, mit der sich Schüler des Max-Slevogt-Gymnasiums (MSG) in der Vorbereitung auf die „Woche der Brüderlichkeit“ beschäftigten.

Unter Leitung der Religionslehrerin Dominique Ehrmantraut und dem Geschichtslehrer Marc Eckendorf entwickelten die Schüler einen historischen Überblick auf den Anti-Judaismus. Juden

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

wnrea cosnh in der ileez;rmRtou&m nie zegeusresatgn l,okV da sei an ninee ttoG gbanuel.t &pultSemr;a efranw intrhesC ned ueJnd rv,o esJus Tdo vdecusrhlte uz .hbean Im tlraleieMtt wdneru nueJd cdbehsuitg,l ide stPe aruthcresv zu bahne. sereDi rshhesciito bulUk;elrc&bmi adstn im rraVoum dse .MmiSGMu

x