Landau RHEINPFALZ Plus Artikel Falsche Post vom Amtsgericht

dpa_148d5600fe768c9b

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Bei mancher wichtigen Angelegenheit reicht der einfache Postweg nicht aus: etwa bei gerichtlichen Urteilen oder einem Bußgeld. Dann wird die Zustellung vom Postboten förmlich beurkundet. Aber wer haftet, wenn trotzdem ein Fehler passiert?

Schockschwerenot! Zwischen Rechnungen und allerlei Werbung blitzt bedrohlich ein gelber Brief durch den Poststapel. Eine Gerichtsvorladung etwa? Oder ein Bußgeld? So schnell wie er kam, verfliegt

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

red Sercchk hauc wde,eri ndne auf nde zewinte ilkcB u;flam&llt fau: saD ctmeilah ruS&ttihm;uklsccf its ieb dre hlecfans sHmruuanem dalet.eng So nigg es t&glsnmuj;u inmee eL,ers red hsci uadinfhar mprpot imeb za;uindel&sngtum Archmgsetit eem,tlde um uz farengre, was re tmi emd egcwtinih l&i

x