Landau RHEINPFALZ Plus Artikel Betreiber will Geothermiekraftwerk umfassend modernisieren

Der geriffelte „Stab“ am rechten Kran ist die neue Förderpumpe des Kraftwerks.
Der geriffelte »Stab« am rechten Kran ist die neue Förderpumpe des Kraftwerks.

Im Geothermiekraftwerk in Landau laufen Arbeiten zum Wechsel der Förderpumpe. Dies ist aber nur ein kleiner Schritt zur umfassenden Modernisierung der Anlage. Hohe Energiepreise machen die Technik wieder interessant.

Im Leitstand des ältesten deutschen Erdwärmekraftwerks geht es zu wie im Taubenschlag. Normalerweise wird das Kraftwerk von zehn Mitarbeitern „gefahren“, jetzt gehen internationale Besucher

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ine dnu a.su rerVrteet esd hinerir-aseilessckamchani lrHesetrsle Omatr inds nbeeso rdatuenr wie sechol inese eirdzet enweg nbeBe lieelsnettggl wsrtKfrkae eib ;s,igrgaStbrul&z dei hsic ni Laanud mblu;rue& bcal-;umUnwu&hsgre ndu krteiihhSisceethnc &ufu;lmr innee ursesfltrnnoegm;iu& Bebrtei e

x