fussball RHEINPFALZ Plus Artikel Wer neben Billigheim und Büchelberg weitergekommen ist

fuball

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Zufriedene Verlierer und enttäuschte Gewinner: Diese seltene Konstellation ergab der 5:2 (2:1)-Sieg des TSV Fortuna Billigheim-Ingenheim im Fußball-Verbandspokalwettbewerb in Göcklingen. Ebenfalls in der dritten Runde: Büchelberg, Minfeld, Lustadt und Herxheim.

Gastgeber SG Klingenmünster/Göcklingen war von Trainer Tim Fischer gut eingestellt und agierte mit viel Kampfgeist in zwei dicht stehenden Viererketten. Der A-Klassen-Vertreter hatte

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

in der ensrte m&llufetaH; dei rsbeesen hcCenn.a nsiselgtaLdi lBlmgehiii mka mit mde oheglprni luuleGaf&;m tnhic eh.turcz

Die &aule;mtGs eiggnn cdurh neein loafKlbp nvo liFxe ostreFrn nhca lstesrigFz&o;i srehi atsksl;emntr&u stAeurk Tsoiab mFmro in um;ulnFguh&r .2.)(2 eriD ninetuM orvzu enatth esi ;luulc&Gmk ieb ieemn ssftPoeucnshs onv Mtnria iKen.l reD csgliAueh in edr .43 iueMtn elif cahn eemin tlnleo Sool von LKsia-auk selre,rsB erd ride Gnegre auepsles.ti asD 1:2 zkru ovr der Paseu raw ien Dlautkip esd rtense efs:rfreT lFKrtelo-sbrfoapn chan isiemFF-s;roglr.t&ozm

nakBer egierDnri in ejred kfEeapcsamndH enebn med taPzl wra icaMleh D:renirgie nzihnceeiEn sed setnle eguntentz P,tzasel lnAmu&lffeu;ul rde &rrul;ea;katmln,trvu&meoGe neBerute rde rr,Scidheetishc nneAhecbr dre ta.zmnilPeanneh Der rjheu-34;gl&iam cGmkl;eugn&lori aiir,rskbbtnweteB Lireet dse ntrecesrVeniuhscegrs niere gernoienal apss,Seark ist siet dersie oSsina ei.-lpGrteilSSe Er ueu&mt;bl ssieed mAt ovn 1002 bsi 2106 mbei SV -e;igzloR&itWs Gkel;icgmnouln& aus. mWura edise mehijl&ucsga;hsre ?esuaP c;oIh&ubdq rauehbtc eacfihn mal e

x