Handball RHEINPFALZ Plus Artikel Mini-WM in Bornheim mit etwas anderen Regeln und viel Musik

Wie bei einer richtigen WM: Die „Griechinnen“ kommen mit der Nationalflagge aufs Spielfeld, wo „Saudi-Arabien“ schon auf sie war
Wie bei einer richtigen WM: Die »Griechinnen« kommen mit der Nationalflagge aufs Spielfeld, wo »Saudi-Arabien« schon auf sie wartet.

Dass sich in der Bornheimer Sporthalle Großes ereignet, ist auf dem Parkplatz zu sehen. Zur Mini-WM sind alle Parkplätze belegt. Anders als bei einer WM für „Große“ dürfen die E-Jugend-Spielerinnen bei einem Siebenmeter Anlauf nehmen.

„Griechischer Wein und die altvertrauten Lieder, Schenk' noch mal ein ...“ Die Melodie von Udo Jürgens sorgt für den ersten Gänsehautmoment vor dem „Finale“.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

saD lzetet Gprslpupeeni der iHMlMW-d-aniblan stthe in edr hrrBoemein leopaSlrth n.a eiD ,giennsraGenbte mi ulnbea ritTok l;uur&mf rlhnic,Gadeen dun urbanSda-eiiA (edi GTS iemriesenhF ltieps ni ;nulmr&Gu) hmance schi r.amw sE irwd honc eineroomtla newerd ndu mti eeinm gfolEr dre ninemrenBnrhoei eed.nn

x