Rodalben RHEINPFALZ Plus Artikel So war es früher im Lenhardschen Kino, aus dem jetzt Wohnungen werden

Vier Wohneinheiten sollen im ehemaligen Kinosaal in der Gräfenstein-/Prinzregentenstraße in Rodalben entstehen.
Vier Wohneinheiten sollen im ehemaligen Kinosaal in der Gräfenstein-/Prinzregentenstraße in Rodalben entstehen.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Es hört sich so gewöhnlich an und weckt doch Emotionen: Der ehemalige Richard Lenhardsche Kinosaal soll zu Wohnzwecken umgebaut werden. Der neue Eigentümer der Gebäude in der Gräfensteinstraße 2 und Prinzregentenstraße 19 beabsichtigt, hier vier Wohneinheiten zu schaffen, verteilt über zwei Geschosse.

Bestehen bleibt die gewerbliche Nutzung der vormaligen Gaststätte „Palasttheater“. Dieses Gebäude (Prinzregentenstraße 17), das über Jahrzehnte

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

cmsrniostogha ttgzuen rewndo war, wo ealrnetIi dun irchGnee tiie&ntpllzmu;aSae herri &ranlltiedmaum;eH n,etauchifst aht tRai maseJ rvo eivr raJhne imt neeum neeLb ;.fl&telmurul eiS ofnrfele;meu&t hier hri rebdnsosee uacGfht&,ls;em dsa truen dme mNnae ;abqRdo&suit uqladrFil&o; norae,isuFsrl ioutqBe,u t-eueSkboD dnu ae;aucfCet& tkormnb.eii ekitDr nadra, tennu in erd e;ilmeuaairzstn,eG;g&&lssntrf etnrgz sad tlea elbRorda iKno an.

ndsKernuigeeinnienhtr rendew ibe den tl;rmnuaele& dlorabneR c,awh nwen mov ionK esd irRdhac Lnahrde ide eeRd :ist geurEnennnir na snehtetlaumar dun sendennap eSdnunt ovr red iwndLaen in inere teZi, sla se chon iknee neeehsrrF in nde inzeomhmWrn a.gb

iDe itccGesheh eds drveoern Hssuea etihrc ibs ni ads rahJ 1190 zu.;r&ulcmku Asl l;r&ao;f&udsqiohubWdtqtc its es in nenesi mnalu&gnef;An anektnb ewdogenr ;&ashdn ieunt&atrhmktesl;E &rm;lfuu mcSttehsrmail und red,iralselpBil an edn wKareneetg b&uerl;emnhedogvur ahuc Selsioak.pel cMnhae Reabdolr noslel shci rieh rvo rmeih ge&slgFwiuz; zru Aretbi nhac aiPrsnsme nocsh eurh;&fguonmsrml tmi eenim cpnaShs u&umrf;l d

x