Rodalben RHEINPFALZ Plus Artikel Müssen alle in der VG für ungedeckte Kosten beim Leitungsbau auf dem Klinkenberg zahlen?

Im Rodalber Sondergebiet Klinkenberg gibt es Ärger über die Abrechnung der Erneuerung der Wasserversorgung.
Im Rodalber Sondergebiet Klinkenberg gibt es Ärger über die Abrechnung der Erneuerung der Wasserversorgung.

Im Werksausschuss der Verbandsgemeinde Rodalben ging es auf Antrag der FWG um die Klärung des leidlichen Themas der Kostenumlage für die neu gebaute Wasserleitung auf dem Klinkenberg. Dort lag schon eine alte Wasserleitung, und die Verwaltung erhob dafür bereits wiederkehrende Beiträge. Mit dem Neubau des Leitungsnetzes fielen zum Verdruss vieler Anlieger nochmals Einmalbeiträge an.

Wie der Ausschussvorsitzende Torsten Striehl mitteilte, legten mittlerweile zwölf Betroffene von 119 Grundstückseigentümern gegen die Bescheide Widerspruch ein, sieben beim Kreisrechtsausschuss,

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

u;lmfu&fn ebi der aVe-.nruGltVwg Das enlifiznale muolVen gba letirhS imt 0.4109 Eoru na. Dei ulme;k,wicuhmZ&l in red krWee udn twnVuelarg cn,sktee ehtivceudertl reetP utsndfPine F:)GW( &Dbqdorue; sSttau dreebgonteSi r;&muflu den gneKklibern rltaebu kneei ndalbuSdeoenngrh ieb dne &ondluareu

x