Hauenstein Festprogramm am Kerwe-Wochenende

 Am Samstag steigt der „Kerwerock mit der die Hauensteiner Band RockXn, hier bei einem früheren Streaming-Konzert aus der Festha
Am Samstag steigt der "Kerwerock mit der die Hauensteiner Band RockXn, hier bei einem früheren Streaming-Konzert aus der Festhalle.

Mit viel Musik, mit Sport, einem verkaufsoffenen Sonntag, mit Festzelt, Jahrmarktbetrieb und mit der traditionellen „Kerweredd“ feiert die Schuhgemeinde Hauenstein am Wochenende Kerwe, die in diesem Jahr von einer Kooperation mehrerer Vereine und der Ortsgemeinde organisiert wird.

Am Freitagabend eröffnet das Kerwefreitagsfest des TVH den Veranstaltungsreigen. Um 19 Uhr wird in der Pirminiusstraße der Lebenslauf gestartet, der zum 21. Mal als Benefizlauf für die Kinderheimstiftung in Chile firmiert. Um 19.30 Uhr stehen sich dann im Haberdeich in einem Meisterschaftsspiel der A-Klasse die Mannschaften des TV/SC Hauenstein und des Aufsteigers SC Busenberg gegenüber. Das Fest wird begleitet von Livemusik, für die Paddy Neumann verantwortlich zeichnet.

Am Samstag steigt ab 20 Uhr der „Kerwerock“ mit der einheimischen Softrock-Formation „RockXn’“, die den Johann-Naab-Platz rocken wird. RockXn’ mit Felix Jäger, Philipp Graf, Christoph Seibel, Christof Kölsch und Otto Ritter – ausnahmslos „Hääschdner Buwe“ übrigens. Musikalisch geht es auch am Sonntag weiter. Der Musikverein gibt ab 11 Uhr auf dem Festplatz am Bürgerhaus ein Frühschoppenkonzert.

Kerweredd am Sonntag

Uralter Brauch ist es, dass die „Straußmääre un –buuwe“ in ihrer Kerweredd das Dorfgeschehen unter die Lupe nehmen. Die „Kerweredd“ wird am Sonntag um 13.30 Uhr auf dem Festplatz gehalten. Ab 15 Uhr gibt es dort wieder Livemusik mit der jungen Band „The Spell“. Der Verein „Hulwische“ bietet am Sonntag Kinderschminken und Straßenkreide-Malen an.

Zum Kerweausklang am Montagabend spielen ab 20 Uhr „Three Leaves“ mit der Sängerin Kristina Roth und den Gitarristen Marko Burkhard und Manuel Bastian auf dem Festplatz. Während deren Auftritt von der Initiative „Kultur im Dorf“ organisiert wird, werden die anderen musikalischen Kerweevents von einer Arbeitsgemeinschaft der Vereine SCH, MVH und JGC verantwortet, die auch die Bewirtung im Festzelt stemmt. Ortschef Michael Zimmermann nennt diese Zusammenarbeit „beispielhaft“ und wertet sie als Blaupause für künftige örtliche Veranstaltungen – „gerne auch mit weiteren Vereinen“.

An allen Tagen findet der übliche Jahrmarktbetrieb mit Fahrgeschäften, Ständen und Buden statt. Die Kerwe ist auch Anlass zum verkaufsoffenen Sonntag (13 bis 18 Uhr), bei dem die Hauensteiner Geschäftswelt zeigt, dass sie einiges zu bieten hat.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x