Kreis Südwestpfalz Erfweiler: Erst das Erscheinungsbild verbessern

Die Baustelle am Friedhof halten die Erfweilerer Gemeinderäte derzeit nicht für wettbewerbswürdig.
Die Baustelle am Friedhof halten die Erfweilerer Gemeinderäte derzeit nicht für wettbewerbswürdig.

Im Mittelpunkt der Sitzung des Gemeinderates Erfweiler stand am Donnerstag die Diskussion um eine Teilnahme des Dorfes am Wettbewerb „Unser Dorf soll schöner werden“.

Ortsbürgermeister Walter Schwartz hätte Erfweiler gerne für Wettbewerb angemeldet. Die Ratsmitglieder stimmten jedoch einstimmig gegen eine Teilnahme, da das Erscheinungsbild Erfweilers zurzeit noch verbesserungsfähig sei. Große Bedenken sehen die Ratsmitglieder bei der Baustelle am Friedhof. Daher soll eine Teilnahme auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. So hätte man mehr Zeit, um nötige Vorbereitungen zu treffen.

Mobilfunkmast soll versetzt werden

Ein Anliegen bei der Einwohnerfragestunde war der Vodafone-Mobilfunkmast an der Ortseinfahrt Erfweiler. Anwohner fragen sich, ob der Mast rechtmäßig aufgestellt worden sei. Die Beschwerden wurden an die Verwaltung weitergeleitet. Schwartz wartet noch auf eine Antwort. Eine Genehmigung von Vodafone liege ihm vor. Der Mast soll nur vorübergehend im Zuge einer Testphase stehen bleiben. Danach wird nach einem anderen Standort außerhalb des Dorfes gesucht, erklärte er.

Tempo 30 soll Raser stoppen

Nach den Beschwerden über Raserei im Ort bei der letzten Einwohnerfragerunde wird nun geprüft, ob ein Tempolimit von 30 Stundenkilometern in der Winterbergstraße und der Fischwoogstraße angeordnet werden kann. Außerdem wurde der Bau von Stellplätzen für Urlaubsgäste der Pension Hahnfels genehmigt. Mit dem Ausbau der Sommerstraße wurde begonnen.

Schwartz teilte mit, dass für die Anschaffung von Vorhängen für das Dorfgemeinschaftshaus noch Prüfung bezüglich des Brandschutzes ansteht. „Zudem sollen die Friedhofsgebühren im nächsten Jahr erhöht werden“, so Schwartz. Am 18. März sei im Café Schwarz die Jagdgenossenschaftssitzung für Anlieger vorgesehen.