Kolumne RHEINPFALZ Plus Artikel Das Schlimmste wäre, wenn keiner mitfährt

bürgerbus2 kopie

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Aufgespießt: Drei Verbandsgemeinden wollen künftig Bürgerbusse anbieten und damit ein Nahverkehrsangebot für nicht mobile Bewohner schaffen. Sie sind darauf angewiesen, dass viele mitmachen. Sowohl hinter den Lenkrädern wie auf den Sitzbänken.

Wie sieht die Mobilität in der Südwestpfalz künftig aus? Derzeit dominiert der Individualverkehr. Wer verlässlich von A nach B kommen will, fährt mit dem Auto. Und

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

swa htacm ,edr edr isneke ?ath reD tsi afu eitno&fme;lculfh hkemtrerlesitV eeeani.wngs gRtcihi zltnlefdeeisnrued sti das oAtbegn an nssBeu mi esirK hictn. eVelsi oretretiin ichs am ervuu;chreSmhl&.lekr Es tsi arbe nie siegwsse tsIseener ma um&PlONV; ,da ennw er lebifexl ndu m&gtu;glnius .tsi sDa ath mna tmi dre h&uEruuilgnmnf; des uu&tnlggni;sem iuaekltsctcdeDhnst im dLnseakir ,ehseeng dnen eid chgreNfaa hanc hetarnF imt edm Anfstxamarieuml its eegign.est ennD asd ametsnfuraiAxlm nank amn tim med hdcttlnektsuaiDec ztn.nue

oS eni inbscesh aewst nov nemie urAtismmfnlaaex aht auch rde u&be.rg;smuBrul uAhc er ;&rtlmuhaf fua slnBeg,lteu baer nru iehrblnna red ngnramiese.dbeVed Adresgnlil itrietenro re chis chnit an nde fote&fnhelnmi;ucl tnaHl,leeestl ersodnn tohl die tLeue da ,ba wo eis nowhne, dnu ztets ise tdor ,ab ow ise lwo.lnienh Und sda rasgo tnkls.oeso

Ein su,B brea nkei nnIKzopte nde asnreniedemeVgdbn hcli-fnsuWbgac,aBdheablr boaRendl udn ilrlw-chaWehelhnilsTaaeble ridw lu&;umreb eid uiEgh&nufrl;umn nvo gBlserbuenu;rmu&s tdte.kusiir ladbnReo ath snohc nneei Bu,s ebra conh ikne Kz.entop In gibadbBfh-llccnaausrWhe

x