Kreis Südliche Weinstraße RHEINPFALZ Plus Artikel Herxheim: Franz-Ludwig Trauth gibt sein Amt als Ortsbürgermeister ab

„Ich wollte etwas für meinen Heimatort tun“, sagt Franz-Ludwig Trauth.  Foto: Iversen
»Ich wollte etwas für meinen Heimatort tun«, sagt Franz-Ludwig Trauth.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Nicht allen fällt es leicht, von der Macht zu lassen. Besonders Politikern nicht. Bei Franz-Ludwig Trauth scheint das etwas anders zu sein. Der Herxheimer Ortsbürgermeister hat sich aus freien Stücken entschieden, nicht mehr zu kandidieren. Am Donnerstag gibt er sein Amt ab. Über einen Mann, der an Leichtigkeit gewonnen hat.

Das Rathaus muss dann schon in der Nähe sein. Franz-Ludwig Trauth hat zum Treffen in den Herxheimer Ortskern gebeten, direkt an den Brunnen, im Rücken erhebt sich die wunderbare Villa Wieser.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

h,ruTta 61, ath &luberu;m hJare von nesmei &rulm;uBo uaf nidees rennnuB celbtkgi, tser sla lsrmBrrugme&u;teie rde iebeegneam,sddVnr ndan cauh sal t.gurerrmeb;&rOelsutmsi Am onnetaDsgr tbgi re isen mAt .ab atH er neinek hdzcm?scseihsrbeA

ncModn&eu;eshbq lsa nneeschM ;dusohruqnh&eeTatl sztit ufa inree ,Bkna ned Arm u&;ilsgaslm rue&mb;ul edi enehL gtnu.&e;galhm sE tkwir nihct iew inee uelu&mtsetl;egkn sGeet. nMa erktm eimsed anMn edi nsutapnnnEg a.n enshiznwcI sdeaefn.llj uNd,nb&eoiq; hci aebh nekie Prmolbee tim mde s.aensLsol eiecllViht emonmk ide aj o.hnc eAbr chi scueah tmi nerie giesswne uhfdrieZneite nud unegtGgunu uaf neemi iltipeoshc eiAtrb kuql.uldcmzu;;r&ou&

,tTauhr erbnego 8159 in hmr,eexHi htwm&cl;uas ni ciehenfna smhri;lansVtn&uele .ufa nSei reaVt tsi esrlc,hsoS hat ienne nkeilen treeBi.b neeiS Mttrue tis u,Hafsrau emumrlm;&utk isch mu ied d.nriKe rDe tOr tsi noch aktrs lnaifchlrtadcwsith ltg;u,gp&ream dei Feialim llmtuh&;a ehwcS,ine evorsgtr hics bslt.es nWen es mti rde ehluSc eerivanbr sti, ihflt erd genJu im ebBiter it,m dfeitn nelGelfa ma Hrkdwa.en bDlq;a&ues

x