Rhodt RHEINPFALZ Plus Artikel Geplante Bettensteuer: Kritik aus dem Gastgewerbe

Rhodt zieht viele Touristen an. Das Gastgewerbe hat Angst, dass die Bettensteuer das ändert.
Rhodt zieht viele Touristen an. Das Gastgewerbe hat Angst, dass die Bettensteuer das ändert.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Die geplante Beherbergungssteuer bewegt die Gemeinde Rhodt weiter, das wurde während des Bürgerdialogs deutlich. Unterstützung bekommen die Betriebe dabei vom Hotelverband.

1,50 Euro, so viel könnte die Beherbergungssteuer Gäste in Rhodt im Durchschnitt pro Nacht kosten. Genug, so die Hoffnung der Verwaltung, um das Geldproblem der Gemeinde zu lösen –

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

dnu zraw ehon eid u;rrguB&eml er;bluum& uh;hmleo&re uneSret ht&saiuuzlzlcm; zu tlesaenb. Doch os eacnhfi ist sad ,chnit dnen cahnem muerlruB;&g mdelw;uru&n hers olwh cudadrh aetseb:lt lha&nl;muicm ,die eid mremZi uzr aunnru;Ulhg&cbtem btnna.eei

sDsa ide ieendGme ien zenilseanlif bmeolPr t,ha sswine die ntems.ie Dsa sLdeeegasnzt atmch inene eunne dagnrtriKnee detignown dnu ads rdwi dei eessGamneeikd conh fau tzhnrahJee sainhu .elbanset nDne: inritaezFn rendwe nnka erd uNbuea unr &ermuu;bl eenin iedK.tr ,81 ioeiMnnll oruE lehfne sib 270,2 bsslet nhca lms&euusnZh;s.cu nEi nosemre ncilaFhzon ;mf&uurl eni so esnklie .Dfro eiD esetntrtueBe nukol;nt&em hrei blifhAe sn,acfhfe wie edr lrmemKm&;eaur erd edmesVigeenndrba kboEede,nn t&mrul;uGen nre,undzLike ocerhn.ervt inE ;gtziGlleo&sri sde eh;camjhllurn&i eafBsdr r;fulm&u gKgniruildett ndu snZi von dseseninmt 4001.00 Eruo otumnl&ke;n so etcdgke n.eewdr

hoaegD tbig iarsteGtnw c;Rn&akgkdDuu&euudqe;bomlcns ist na siigDktteeri cntih uz ;bo,;bu&ml&lrineteuqued agts rnoeGe nuna,maH rde P;radismn&uetl dse oleH-t nud enaGnatttr&ta;meds

x