Vor der Saison RHEINPFALZ Plus Artikel TuS Schönenberg, der Aufsteiger mit Ambitionen

Kennt die Arbeit an der Linie: Daniel Rensch (rechts), damals Co-Trainer des TuS Schönenberg.
Kennt die Arbeit an der Linie: Daniel Rensch (rechts), damals Co-Trainer des TuS Schönenberg.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Nach 20 Jahren A-Klasse hat es der TuS Schönenberg endlich geschafft. In der neuen Spielzeit laufen die Westpfälzer in der Bezirksliga auf. Nach dem wohl erfolgreichsten Jahr in der Vereinsgeschichte hatten die Meisterspieler im Sommer jeden Grund zum Feiern. Zeitgleich gab es Veränderungen im Traineramt.

Tabellenplatz zwei in der A-Klasse Kusel-Kaiserslautern. So lautete die Bilanz der vergangenen Saison. Die Schönenberger zeigten über die gesamte Runde hinweg eine grundsolide Leistung. Starke

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

22 der igmsteans 28 enlgtpseie irentPa ceedhtnsine dei ;lmlferWaptu&zes r&ul;muf ich.s Das wra ohdjce ntcih rsatk eggu,n um ersteMi zu .edrenw eDi GST bfl-Wo;tigoiz&sanchlRes teonkn in dereis oaSisn cafineh eenkir genbwne.iz hctNi eeni eadeerlgNi rstnesieak edi sowl;&Rb&o;oddququ,o 25 Mal eignng esi las reSgie mvo Pazl.t

einDla e,nRshc smaheel h&egr;bmnloSensuc aTriC-r,noe tbole edi tseuniLg isseen aivReln. ;eubng&qGode ied SGT war lteezt oisSna hcifane cnhsti zu e,holn die aebhn eine spreu uendR dt;ie.gpqoeul&sl oDch &;afulmdru egtniez ide umSoghelr;beecnr&n in end peiilselgsotenRean lam so ,ctigrih saw ni hinen s.ctket inE eenasrurvm&uo;l i6eoHef1lg-rm: gngee den VS Krzw,eiealt ogetlgf nvo ieenm t5i:&slugs0ums-Ar;awe genge den CS eu,nbBserg tnueolm;e&ff emd SuT eid uTrum&;l in edi gksilz.iBrea oI&u;ndbq edn Senlpie hta amn fhaneic esn,hege sdas rwi iene rueps hfMactnnas dsni dun wie liev ,kedtqhu&inolras;etdtc ikbltc hRcsen auf dei ideenb &dl;su;Kipdaqrouqeelhb&eorc rlu&u.zum;ck

Den rEgofl ghNensnaesoc sieder orrfgieenclhe toneeagRli agb es jdeen nurGd zum nrieFe. An emien dotewanbciMt

x