Fussball RHEINPFALZ Plus Artikel TuS Gries will gegen Kaulbach-Kreimbach den zweiten Saisonsieg einfahren

TuS-Spielertrainer Roman Stiller (rotes Trikot, links Boris Simon, SpVgg Welchweiler).
TuS-Spielertrainer Roman Stiller (rotes Trikot, links Boris Simon, SpVgg Welchweiler).

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Nach dem Auftaktsieg war die Fußballwelt noch im Lot. Doch folgten vier Klatschen in Serie – und es herrscht ein wenig Ratlosigkeit beim TuS Gries. Besserung erhofft sich der C-Ligist vom nächstmöglichen Erfolgserlebnis. Das soll schon am Sonntag (15 Uhr) her, wenn man den SV Kaulbach-Kreimbach empfängt.

Binnen vier Wochen darf das Team um Spielertrainer Roman Stiller nun gleich viermal auf heimischem Rasen ran. Nur unterbrochen vom Gastspiel beim FC Pfeffelbach am 25. Oktober, stehen für

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

eid reiGres orzvu und aanhcd jiwesle izew tiHereamnpi in gFeol auf mde rgoramPm.

nWen inthc tejz,t nnaw ndan llwi eid aMsnncftah p?unnetk iDe deir ;Zl&herluam sau f;f&lunum netairP, dei man gbislna aht eieeimsnnh el,ounmk&nn; repsntceneh nhcti enbe edm psuchrnA sde aTmse &hadsn; dnu auch tinhc dem L.seruognuite&lmg;mvnse baieD elpsti dei nfnasMtcha gar thcni mal c,hctehls iwe esi slngut;jm&u ni .tS aluiJn bei edr pVgSg Wcewlriheel ieebnwes th.a otrzT der lhltctize diclueth eeaufesaglnnl al:Ne4dre1egi- thtea ied Efl mi tGalnla ieen sapsebla rlsgouteVnl egngb.ee

Mal edi lu;rAe&lmm ohempcehrkaDnl lfei se in ebzlitaH neis rgaos ictihrg t.ug bed;&qoAbru iwr hneab dann rnngweandi oht;rauegf&ul,m iua&zlsblg;lF zu pdluqseol&,;ien etlg erd enaTrri dne Fenrig in eid n.eWud Wonra ads g?eilt ;oc&uqIbdh sgl;zi&iwe se sbetsl tnchi so l;dor&qu.ethc Was Sltreli vtsrims,e sgat er lrka ndu ucti:hdel Dass die leeriSp die ulAlm;em&r ncpohrle,ehmk nenw se alm wegneri tgu &t;aflumu.l

Equ;&obsd fhlene rmmie q,;ii&eneuogld stag red oh,cCa rde las Bieepils naJ Fs;agulzi& nn.ent eessnD ualAfsl sei

x