Kreis Kusel RHEINPFALZ Plus Artikel Tischtennis: Erst mal nur einen Monat Pause

„Der Zeitpunkt war genau richtig“, findet Thorsten Mootz vom Vorstand des TTC Brücken.
»Der Zeitpunkt war genau richtig«, findet Thorsten Mootz vom Vorstand des TTC Brücken.

KUSEL. Die Tischtennisspieler schauen in Folge des erneuten Lockdowns wie auch viele andere Sportler zumindest im November in die Röhre. Während sich der Pfälzische Tischtennisverband (PTTV) noch nicht endgültig festgelegt hat, wie es nun weitergeht, hat der Deutsche Tischtennisbund (DTTB) bereits weitreichende Entscheidungen getroffen.

„Im Verein ist die Stimmung ganz unterschiedlich. Manche finden es zu überzogen, manche zu spät, andere finden es gut“, sagt Thorsten Mootz vom Vorstand des TTC Brücken.

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

Esu&obqd; tis iwe se s.it eiB dne fnlkseoahintzneI sti sda clrschheii ivslnln.o toSrp tlsipe nnad inhtc ehmr ied zang ie;ggzr&ols &R,olo;elldqu tasg red parroSttw sed CTT cmha-uaaKcbhKbl,eir inokmDi ,hwarScz muz autlekeln nhGseeh.ce

sartiesP its brehis :eseglodfn reD TDBT tah am tig

x