Fussball RHEINPFALZ Plus Artikel Teamcheck: Veldenzland muss auf die Jugend setzen

Vor malerischer Kulisse: die erste Mannschaft der SG Veldenzland. Das Aufgebot insgesamt ist groß, der Bezirksliga-Kader klein.
Vor malerischer Kulisse: die erste Mannschaft der SG Veldenzland. Das Aufgebot insgesamt ist groß, der Bezirksliga-Kader klein.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Der erste und letzte echte Härtetest steht an: Am Freitagabend erwartet die SG Veldenzland den VfR Kirn. Die Partie in Runde zwei des Verbandspokals markiert den Auftakt in eine Saison, die wohl nicht einfach wird für die Kombinierten aus Lauterecken und Medard. Es geht ums sportliche Überleben in der Bezirksliga – und um das Team von morgen.

90 Minuten Sommerfußball – unterbrochen von einer viertelstündigen Drangphase, in der die Elf alles zeigte, was sie zuvor und auch danach hat vermissen lassen. Nein, das 2:3 im Freitagabend-Test

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

imbe Les-Agtiin wra tihcn duza aenan,tg ibem ihN-tnaeiriksslgBzee os staew iwe eine ntde;sebgeuauq&dlmig;&obn rfou;umFqr&d&oumll;h le.usfttnelzse iDe e-i3Ndl2aegr:e bie red GS iNrehaHnoki/hMhsrilcelbenmcdoeergeic- isgz;&liel hree ene,nrnke asds ad nie z;sa&ucmltlurihze hssucS tigkrSizpite dun ine iwgne mehr na utsPe uucharsd thnci sncehda nku&onte;.mln

sDa lzgswⅈe ihorCshpt naLwki rnuiu∾tlhlm elstbs ma eb.etsn enzcniBedeh elnasgrdil, ssad erd ur&em;elhfur rgoalueiARaiktng-le ni tcunop nruaisfdEe,tze rafrntectpesbhiitS ndu aesLZwimfk-utp ma(l wdrie)e nwevorge utpre.tse orzTt eesirn einzsnicwh 36 znLee fau dem nmcalesh de;olqlqb;o&dBcuuk&u.

iDe fcreisntnithbeasgraiT red ezenerdlV eteVriiengn utha mnndeiean mu. bJ;,q&uoad sda i.smmtt riW ahbne ezwi annahefMcsn,t rabe wir sind ihctn ni jmdee nTirniga 25 ,&dol;qLtuuee gsta erd iirerSpaln.eetr eArb saw utn: kaiwnL e;m&lcmthou neisen eu&zi;gullmhncStn neeb ucah regn seezhegtn,u adss eis ncha dne lsrnh&maonuec;nu-nkoiCnErga ndu urEnhntbneeg nnu dei lhetgieGeen enn,zut ahuc aml lrubaU uz ean.mhc r&Wqibuod; dsin lath eiekn &dProuil;fs.qo Foh

x