Albessen Pfalzsolar will weitere PV-Anlage an der Autobahn bauen

Ortsansicht von Albessen.
Ortsansicht von Albessen.

Ein Projektierer möchte auf einem sechs Hektar großen Feld nahe der A62 einen Solarpark errichten. Der Gemeinderat zögert noch.

Bei der Errichtung von Freiflächen-Photovoltaikanlagen sind Orte im Kreis Kusel bei Entwicklern derzeit offenbar sehr beliebt. Zum wiederholten Male hat ein Entwickler nun in Albessen angefragt. Die Firma Pfalzsolar, ein Unternehmen der Pfalzwerke- Gruppe aus Ludwigshafen, erwägt auf der anderen Seite der seit 2012 bestehenden Solaranlage an der A62 die Errichtung einer weiteren Freiflächen-Anlage, berichtete Ortsbürgermeisterin Traute Bortscher im Nachgang der Ratssitzung.

Entschieden sei aber noch nichts. Denn die Ratsmitglieder wollten „nicht alles mit Solarpaneelen zupflastern“, sagte Bortscher. Zudem hat die Gemeinde schon ein Projekt mit der Firma Wes Green laufen. Eine 15,5 Hektar große Anlage soll nördlich der A62 in Richtung des Nachbardorfs Ehweiler gebaut werden. Die Ortsbürgermeisterin betonte, das Projekt sei im Gang, allerdings seien „noch nicht alle Würfel gefallen“. Sollte diese Anlage – etwa wegen archäologischer Funde oder ähnlichem – nicht gebaut werden können, würde der Ortsgemeinderat auf die Firma Pfalzsolar zurückkommen.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x