Kreis Kusel Kegeln: Trotz Heimerfolgs weiter Schlusslicht

Brücken. Mit einem 2625:2553-Erfolg gegen den Siebtplatzierten der DCU-Bundesliga DKC/81, Hockenheim, konnten die Keglerinnen der SG Miesau Brücken ihr letztes Heimspiel der Saison gewinnen.

Das Tabellenschlusslicht ließ gegen den Tabellensiebten aus Hockenheim zu Hause nichts anbrennen und konnte alle drei Spieldurchgänge für sich entscheiden. Für einen Auftakt nach Maß hatten Sarah Mang (432 Kegel) und Monika Hirsch (446) gegen Rebecca Engelhardt (393) und Birgit Kaschta (429) gesorgt und gleich zu Beginn eine 56-Kegel-Führung herausgespielt. Im zweiten Durchgang bauten Ramona Brych (408) und Ann-Kristin Guth (453) gegen Brigitte Hurst (419) und Martina Lehr (437) den Vorsprung der SG-Keglerinnen auf 62 Kegel aus. Den Sack zu machten schließlich Nathalie Brych (460) und Elvira Guth (426), so dass letztlich ein 2625:2553-Erfolg zu Buche stand. „Das war im letzten Heimspiel der Saison noch mal ein super Spiel von uns“, freute sich Sportwartin Monika Hirsch. Trotz des Heimerfolgs ist die SG Brücken-Miesau weiter Letzter in der DCU-Bundesliga Frauen. (edk)

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x