Kusel RHEINPFALZ Plus Artikel Erlaubt in „falsche“ Richtung radeln: Weiße Linie soll Klarheit bringen

Mehrere Schilder weisen in der Trierer Straße darauf hin, dass Radfahrer in beide Richtungen fahren dürfen.
Mehrere Schilder weisen in der Trierer Straße darauf hin, dass Radfahrer in beide Richtungen fahren dürfen.

Grundsätzlich dürfen Radfahrer nicht entgegengesetzt einer Einbahnstraße fahren. Es sei denn, dies wird ausdrücklich erlaubt. Davon kündet ein Zusatzschild, wie es in der Trierer Straße in Kusel zu sehen ist. Dort kam es kürzlich zu einem Vorfall zwischen einem Rad- und einem Autofahrer.

Klaus Schwinn aus Kusel

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

sit vile imt mde adR gs.tewerun rE nektn edi ltneSel ni der Stdta, an nndee se rm;ufu&l ahrfadeRr nshlcel erngilzb ewrned nnka ;ashd&n os iew ni red rerreTi r,zgteSil;s&a wo eahdfRrar in bdeie etungnicRh nha;d&s aols huac gnetzggeteeents rde brtni&naesElhgz;asi sdna;h& aefrnh eu&uf

x