Kreis Kusel „Eine Lebenseinstellung“

91-85867437.jpg

KUSEL. Er ist schöne Tradition geworden: Der Fair-Play-Wettbewerb der Kreissparkassen Kusel und Kaiserslautern feiert sein 25-jähriges Bestehen. Helmut Käfer, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Kusel, zeichnete am Mittwochabend die fairsten Fußballmannschaften der vergangenen Saison aus.

Laut Käfer haben die Sparkassen für diesen Wettbewerb in den vergangenen Jahren mehr als 100.000 Euro ausgeschüttet. „Fair Play ist eine Lebenseinstellung. Sie gilt im Sport und im täglichen Miteinander gleichermaßen und sollte selbstverständlich sein“, sagte der Vorstandsvorsitzende. Hans-Dieter Drewitz, der Präsident des Südwestdeutschen Fußballverbandes (SWFV) , würdigte das Engagement für den Fußballsport: Gemeinsam mit dem scheidenden Fußballkreisvorsitzenden Karl-Heinz Scherer zeichnete er Helmut Käfer mit der Goldenen Ehrennadel des SWFV aus. Die Sieger — Verbandsliga, Landesliga, Bezirksliga und Bezirksklasse: 1. SV Kohlbachtal, 2. TuS Breitenbach, 3. TSG Wolfstein-Roßbach, 4. TuS Glan-Münchweiler —Kreisliga Gruppe Nord: 1. SV Einöllen, 2. SG Erdesbach/Dennweiler-Oberalben, 3. SV Ulmet —Kreisliga Gruppe Süd: 1. SV Steinwenden II, 2. SG Gries/Steinbach, 3. SG Waldmohr-Dunzweiler II —Kreisklasse Gruppe Nord: SV Herschweiler-Pettersheim, 2. ASV Langweiler/Merzweiler II, 3. SG Odenbach/Ginsweiler II —Kreisklasse Gruppe Süd: 1. FSV Krickenbach, 2. SGV Elschbach, 3. SV Kohlbachtal II —Frauen: 1. SV Kottweiler-Schwanden, 2. VfR Hundheim-Offenbach —A-Jugend: TuS Schönenberg; B-Jugend: JFV Westpfalz II; C-Jugend: SG Neunkirchen/Föckelberg/Bosenbach; D-Jugend: TuS St. Julian-Gumsbweiler; D/C-Juniorinnen: SV Kottweiler-Schwanden. |say

91-85867438.jpg
Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x