Fußball RHEINPFALZ Plus Artikel Das Spiel der Spiele in Nanzdietschweiler

Hat in dieser Saison 16 Mal für den SV Nanz-Dietschweiler getroffen: Yannick Mahl (rechts), hier mit Jonas Lokai vom SV Alsenbor
Hat in dieser Saison 16 Mal für den SV Nanz-Dietschweiler getroffen: Yannick Mahl (rechts), hier mit Jonas Lokai vom SV Alsenborn.

Es wird das wohl wichtigste Spiel im Kampf um Platz zwei: Der SV Nanz-Dietschweiler muss am Sonntag (16 Uhr, Kunstrasen Nanzdietschweiler) alles daran setzen, die drei Derbypunkte gegen die TSG Wolfstein-Roßbach zu Hause zu behalten. Schließlich hat er ein Ziel: Er will den Sechs-Punkte-Vorsprung der „Rowos“ noch aufholen.

Letzte Woche trotzte der SV Nanz-Dietschweiler dem Primus noch ein starkes 1:1 ab. Der Kuseler Bezirksligist hatte beim Tabellenführer SV Kirchheimbolanden nichts zu verlieren. In den ersten

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

51 ipiemnnelSut awr red iPrums noch esrebs mi eiSlp und ggin iiocregtghfl ni mh;Fl&uurgu.n rAbe erd SV zhNc-rslteDiiwaeen igliz;el&s chis vmo erteeGfnregf citnh etnrrgkeeuni dun reehtd uaf.

nI dre .92 ieMunt hlcgi nmiBejan rlilB s.au Udn hanc dme ltnhSseewceie ateth edr aGst dei rsbnese

x