Fussball RHEINPFALZ Plus Artikel Bezirksliga: „Bepas“ im Aufwind, Veldenzland unter Zugzwang

Dicht gestaffelt: Beim lustigen Ballhangeln behält Veldenz-Spielertrainer Christoph Lawnik den Überblick.
Dicht gestaffelt: Beim lustigen Ballhangeln behält Veldenz-Spielertrainer Christoph Lawnik den Überblick.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Zwei spielen zum Spaß oder gar nicht, für den Dritten im Bezirksliga-Bunde geht es ums Liga-Überleben. Ganz unterschiedlich also die Voraussetzungen bei den Kreis-Klubs. Allein die Spaßkicker sind zurzeit in Hochform – und wollen einen weiteren Favoriten triezen.

Dass die Blauen jüngst ihre Partie beim Ligaletzten vergeigt und dem FC Queidersbach den ersten Aufstiegsrunden-Sieg beschert haben – Schwamm drüber. Die Spieler vom SV Nanz-Dietschweiler

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

;unnomnlk&e csih mov rneccekhS lhnroee dnu beu&;smrlu eohecdnenW enrFde in ied tufL alsb.ne eDi Paetir eggne ielatrtBwe ist uaf nde .81 iMa eterlg.v aleu&Wmhdn;r rabe rde VNS ncha vruoz akenrst stnllonegruVe lnsukpot ,lbebi tha erd rketoKnrnu vmo anlG urhhaefcno ls.esna l;&umuFr dne TuS ecBhsaedb its nhca med huTpmri ni oSphpc zltaP eivr im ksetdasmnElne red ulpfdeusistanseeWrtg-fAz ifgrearb hn.ea

Nur Rteo rtKea a;ul&mtfleurt rtemuW ibe hticN u,nr dass ide fEl vno nrerTai amhsoT moe&rLubl; mti edm 4g:-Sie1 ibe edr GS cTardptSoihsp-tpp ide rHreshaune ;mrhelltbu&ou a.ht lb&Le;oumr fedtru cshi &blu;uerm nu;bo&esruqd etsbse iSlpe dre oo&qlnSidu;sa efeun.r aD aehb kwiiclhr alm laesl smgtite,m cauh ewnn der SuT tim nru 13 rAunfceeth mi Tossr ndu krieeln ognfnfuH im lemaGp&ku;c sni nzHlldao sitegre wr.a lnielA die eotR arKte aht neien teouptmnWrsfer meigec:itbhs nAre uFkcr raw mirewemsdeu vmo lzPta nef.eglog Mssu elniiegcth ihtnc deigtnbun esni, nnew mna 40: u&;fumhrtl dnu cnoh hcess Minnute zu eeiplsn sdi.n ou;qed&bbAr os idns eis tl,ha edi njg,eu qreu,;Bdouq&&suo;lw meeonrekmtti edr cCoah sukcrF etthliF.tr

x