Kreis Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Martinshöhe: Rat kippt Dorfplatzumgestaltung

Die Verlegung und der Neubau des Buswartehäuschens sowie die Umgestaltung der Zweibrücker Straße im Bereich des Martinshöher Rathauses würde doppelt so teuer wie geplant. Deshalb hat der Gemeinderat Martinshöhe am Mittwochabend mehrheitlich beschlossen, auf die Umgestaltung der Ortsmitte zu verzichten.

„Da ist jeder ein bisschen blass geworden, als er die Zahlen gesehen hat“, sagte Ortsbürgermeister Hartwig Schneider. Der Planer war ursprünglich von Kosten von 180.000

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ruEo en.sagagnueg Bei dre rstnee uruscsAbhenig ettha ishc neik iBtere nfnue.ged tetz,J bie rde mcengaolnih ,Acsguubrinhes ginegn drie eboeGt i.ne Das lutsumstn;gi&eg Agbnote lag ibe 406.003 o.Eru rDe eeesrutt erBite olwtel 0340.80 ouEr ni cnehnuRg tn.esell eWi iMrtan mlRe,umr eLiert sde escieFhrcabh Baune

x