Trippstadt RHEINPFALZ Plus Artikel Bessere ÖPNV-Anbindung ans Karlstal: Buslinie 170 soll angepasst werden

Viele Wanderer wünschen sich eine Bushaltestelle an der Eisenschmelz. Ob dies möglich ist, wird derzeit von der Kreisverwaltung
Viele Wanderer wünschen sich eine Bushaltestelle an der Eisenschmelz. Ob dies möglich ist, wird derzeit von der Kreisverwaltung Kaiserslautern geprüft.

Das Karlstal soll künftig besser mit dem Bus erreichbar sein. Die Kreisverwaltung Kaiserslautern plant gemeinsam mit dem Verkehrsverbund und der DB Regio Bus, eine Änderung der Linienführung des Bus 170.

Kürzlich hat es laut Kreisverwaltung Gespräche mit Vertretern der Gemeinden Stelzenberg und Trippstadt, des Naturfreundehauses und dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar über die Führung

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

edr nieiL 170 ge.egebn reD d:gnrunHreit sBhecrue dse lsarKsatl dnu eds feearuuenhNdrusats mi neFusleirrnbtntar irsitinreek iermm rwiee,d assd dei eliebnbet ldineeezaWr hchslcet mit co&enenuhllftif;m mVhetresilkntre zu rhrieecen s.din eDr t;lechsm&uan htpanhuneklatB tis in pocph,S ide mca;&selnthu

x