Gegenüber: RHEINPFALZ Plus Artikel Nasir-Khan Mansoori ist der Herr der Lichter und Töne

Veranstaltungstechniker Nasir-Khan Mansoori in der Festhalle Wörth.
Veranstaltungstechniker Nasir-Khan Mansoori in der Festhalle Wörth.

WÖRTH/LANDAU. Ende 2013 verließ er seinen Heimatort Wardak, 50 Kilometer entfernt von der afghanischen Hauptstadt Kabul. Seit Januar 2019 ist er als Veranstaltungstechniker bei der Stadtverwaltung Wörth in der Festhalle beschäftigt.

„Ich fühle mich in einem freundlichen und hilfsbereiten Team mit netten Kollegen bei gutem Arbeitsklima wie in meiner Heimat“, sagt der 38-jährige Nasir-Khan Mansoori. Fotografie

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

sti neis gsrl;&gsizeo yH.bbo Im uaanrJ 0022 &tsmtlre;rnaupeie er na sneiem ttseiarblzpA inee tuultlanssoeoFg tnreu mde heamT d&Dbqeoiu; nchseMne uld.i&fnaAtsqsanho;g Er eetgzi ebida thcin eid Gsehhctiec esd etnnrenhajhegazl Krsieeg ni emseni d,anL neondrs edi A,rt ewi eesni nelueLadst nelb,e r

x