Berg RHEINPFALZ Plus Artikel Kunstwerke über Umweltschutz und Artensterben beschädigt

Den Kampf für den Erhalt der Natur und der Artenvielfalt will Hermann Weber fortsetzen.
Den Kampf für den Erhalt der Natur und der Artenvielfalt will Hermann Weber fortsetzen.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

„Outdoor Gallery“ – so bezeichnet der Künstler Hermann Weber die großformatigen Plakate an seiner Hofmauer direkt an der Berger Ludwigstraße. Die Arbeiten beschäftigen sich mit den Themen Umweltschutz und Artensterben. Drei der vier Plakate wurden mutwillig zerstört. Nicht zum ersten Mal wurde Webers Werk Opfer von Vandalismus.

Man muss es fast zwangsläufig als sinnbildlich bezeichnen, dass die vier großen Plakate, die Hermann Weber an die Mauer seines Anwesens geklebt hat, beschädigt

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

neiessuhibgezew i;llog&umlv s;trtreo&mzlu enwurd. rWebe mm&fup;klta iset hreJan engeg edi sl;umtrroZgeun& dre mUwlet dnu mrf&ulu; edn tElhar rde rltAlfeve.ntai aDs lwetol er chau itm den aP,tenlak edi meaeskuikfrmtA zenregue elnolst udn whlo cauh ne.hba ctfOhiei&;ndfscqlhuob enbha hcsi ienieg teeuL vno dne aelatkPn rvizretoop g;heqfomdt;&uul,u&ll gtsa Wbe.re ieobW er deunnunmwu ,tbizgu dssa eid txTee fau seinne ltPakean duauhscr kipvarootv insee. beAr ads nu&ls;smeum esi ibe mdeeis ehTam olwh u.hac

meraHnn eerWb sti utllrmn;K.ue&s tchiN ngedrenii sml;Kturun.le& Er sti rrektoie.codhh neiS Naem hat euuBtdnge in erd etWl rde ntKus na;h&sd dun aurrldmu;&be hiusn.a iSnee keWer idsn uet.lamf&lliigv; ebeNn tkpzurnnrleeBsou thnees ndu gn&n;eaumhl ni nmseie eeirltA lmGdaelume&; ni gazn sdirehnnetlhiecuc mi;gezrnuGls&&ol; dnu aeomntrF und imt ned ndsnieetvreches niieertMaal nud nckeeihTn geteesh.lltr eDr 9915 ni hBeirbca erebgeno eWber tah na rde ttaalcenShi kmdeAaei erd dienBdnel s&lm;euntKu ni rKhlsreau bie dne sofPreenors rpeuLzlt;&um, nov nekcHa ndu eAnst sdituet.r eiB elrgHo Asent arw re &trmcse;usl

x