KARLSRUHE RHEINPFALZ Plus Artikel Miro Karlsruhe: Geplanter Stillstand nach Ostern

Die Mineralölraffinerie Oberrhein in Karlsruhe.
Die Mineralölraffinerie Oberrhein in Karlsruhe.

Ab Ostern wird es in der Karlsruher Raffinerie Miro wieder zu vermehrtem und verstärktem Fackelbetrieb kommen. Umgangssprachlich ausgedrückt muss der Werksteil 2 östlich des Flüsschens Alb zum TÜV. Deshalb fährt das Unternehmen seiner Ankündigung zufolge die Anlage komplett herunter.

Die gesetzlich vorgeschriebenen Inspektions- und Wartungsarbeiten stehen in einem sechsjährigen Turnus an. Die Miro nutzt diesen sogenannten Stillstand zusätzlich für Reparatur-

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ndu enbniseitReguaignr sewoi rzu stnlatnoaIil runee aenl.ktopnmAnnoeneg &Frlum;u eid ettjz petagneln tiberneA ncereht sad rnUnhetenem mit Gmstoktnesea in meuo;l&Hh ovn u&emlbur; 010 noMliinle o.rEu

iDe hrrlsraKue niairffRee endatbs sib ruz iunsFo 6991 sua zeiw olpkttem eneettgnrn be

x