Karlsruhe Fachmesse Eurovino: Wie geht nachhaltiger Weingenuss?

Fachmesse rund um den Wein: Die Eurovino wird im März in Karlsruhe ausgerichtet.
Fachmesse rund um den Wein: Die Eurovino wird im März in Karlsruhe ausgerichtet.

Die Deutschen mögen Wein aus Glasflaschen, Kartons setzen sich bei den Verbrauchern und Verbraucherinnen nicht durch – auch , wenn sie aus ökologischer Sicht Sinn ergeben. Dieses und weiter nachhaltige Themen stehen bei der Weinmesse Eurovino im Fokus, die im März 2024 erstmals in Karlsruhe ausgerichtet wird.

„Beim Thema Mehrweg gibt es aktuell schon gute Lösungsansätze“, sagt Dieter Hallerbach, Logistikleiter bei Peter Riegel Weinimport. So werde das Mehrwegsystem bei Ein-Liter-Flaschen bereits einigermaßen erfolgreich eingesetzt. Nun gehe es um den dreiviertel Liter. „Man muss es mit den Verbrauchern üben - und gemeinsam lernen“, so Hallerbach, der die Gewichtsreduzierung der Glasflaschen als wichtigen Bestandteil einer nachhaltigen Entwicklung in der Weinbranche nennt. Bei der Gesprächsrunde im Vorfeld der Weinmesse Eurovino war man sich einig: Immer mehr Weinerzeugen, Verbraucher und Verbraucherinnen legen Wert auf Nachhaltigkeit beim Weingenuss. Im Gegensatz zum Flaschen-Mehrwegsystem sei der Karton allerdings „äußerst schwierig“ zu vermitteln und werde so gut wie gar nicht akzeptiert, obwohl es eine ökologisch sinnvolle Verpackung sei.

Wie wichtig ein internationales Netzwerk für die Weinbranche ist, verdeutlichte Keith Ulrich vom Verein „Fair und Green“. Er berichtete von einem Weingut in Israel, das sich intensiv mit neuen Methoden in Sachen Wassereffizienz beschäftigt. Auch beispielsweise in Portugal würde man aktuelle Technologien testen, um Wasser bei der Weinproduktion zu sparen.

„Spannendes Segment“: Alkoholfreier Wein

„Da kann man in Deutschland noch viel lernen“, so Ulrich. „Gute Unternehmen“ würden bereits auch hierzulande ganzheitlich denken, sich für die Verbesserung der eigenen CO2-Bilanz interessieren. „Ein wesentlicher Aspekt sind kurze Wege“, ergänzte Dominik Durner vom Weincampus Neustadt einen weiteren Aspekt und betonte: „Die große Herausforderung des Klimawandels ist die Wasserknappheit. “

All das und noch viele weitere Fragen rund um den Weinbau wird in den Vorträgen bei der Weinmesse Eurovino besprochen. „Das Thema Nachhaltigkeit wird die Messe prägen“, so Hermann Pilz vom Eurovino-Beirat. Laut seiner Aussage werde auch alkoholfreier Wein auf der Messe präsentiert und ausgestellt: „Das ist zwar ein kleines, aber äußerst spannendes Segment.“ Mit der Fächerstadt habe man den optimalen Standort für die Premiere der Fachmesse gefunden, betonte Projektleiter David Köhler. Denn Karlsruhe liege in der Mitte der vier großen deutschen Weinanbaugebiete Rheinhessen, Pfalz, Baden und Württemberg. „Aktuell sind 185 Aussteller und Ausstellerinnen dabei, die über 300 Weingüter repräsentieren werden. Sehr stark werden die Importeure vertreten sein“, gab Köhler einen Einblick in die aktuellen Planungen.

Die Messe soll ein Netzwerk für die Weinbaubranche sein.
Die Messe soll ein Netzwerk für die Weinbaubranche sein.

Zahlreiche Pfälzer und Pfälzerinnen finden sich auf der Teilnehmerliste der Fachmesse für Wein. Im Programm angekündigt sind unter anderem Impulsvorträge, ein Netzwerkabend sowie die Verleihung des Fair Wine-Awards. An speziellen Beratungscountern können individuelle Themen besprochen werden.

Dazu kommt ein neues, digitales Format, das Winzerinnen und Winzern ermöglicht, ihre Produkte auf der Fachmesse auszustellen, ohne selbst vor Ort zu sein. Basis dafür ist die digitale Weindatenbank der Eurovino.

Info

Die Messe Eurovino ist am 3. und 4. März 2024, 10 bis 18 Uhr. Einen ersten Einblick gibt es bereits unter www.eurovino.info

wissensdurst-artwork-04c

Lust auf noch mehr Weinwissen?

Wein-Podcast: Sie wollten schon immer wissen, wie man die vielen Flaschen Wein, die man zu Hause hat, am besten lagert? Oder welche Unterschiede es zwischen verschiedenen Rebsorten gibt? Dann sind Sie hier genau richtig: In "Wissensdurst" löchern Sonja Hoffmann und Rebecca Singer die Weinexpertin Janina Huber mit Fragen rund um das Thema Wein.  

Der Wein-Newsletter: Wir verschaffen einen Überblick über die Weingüter und die Vinotheken der Region. In Entkorkt" erfahren Sie alle zwei Wochen welche Pfälzer Vinotheken einen Besuch wert sind und welche Winzer und Gutsbesitzer dahinterstecken. Darüber hinaus gehen wir Fragen rund um Wein  nach: Welchen Weg nimmt die Traube bis zur Flasche? Wie werde ich Weinkönigin? Ist Wein gesund? 

An dieser Stelle finden Sie Umfragen von Opinary.

Um Inhalte von Drittdiensten darzustellen und Ihnen die Interaktion mit diesen zu ermöglichen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Mit Betätigung des Buttons "Fremdinhalte aktivieren" geben Sie Ihre Einwilligung, dass Ihnen Inhalte von Drittanbietern (Soziale Netwerke, Videos und andere Einbindungen) angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an die entsprechenden Anbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät notwendig. Mehr Informationen und eine Widerrufsmöglichkeit finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre News direkt zur Hand
Greifen Sie auf all unsere Artikel direkt über unsere neue App zu.
Via WhatsApp aktuell bleiben
x