Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Von Chile in die Pfalzgalerie

Bei Cristina Beard kreist alles um die bildende Kunst. Die während eines Workshops entstandenen Arbeiten von Frauen sind in der
Bei Cristina Beard kreist alles um die bildende Kunst. Die während eines Workshops entstandenen Arbeiten von Frauen sind in der Lauterer Ausstellung »Migróctona« (Pein durch Verlust) zu sehen.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Als Humboldt-Stipendiatin hat die in Chile geborene Kunst- und Kulturwissenschaftlerin Cristina Beard ein Jahr lang in der Lauterer Pfalzgalerie gearbeitet. Mit einer Ausstellung in den „Vielfalter“-Räumen verabschiedet sie sich von der Pfalz. Eröffnung ist am kommenden Samstagabend.

Ein ganzes Leben für die Kunst. Cristina Beard hat sie einerseits akademisch studiert und schafft und kreiert sie andererseits eigenhändig. Sie vermittelt sie mit Leidenschaft insbesondere

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

edegnnijn,e edi enie rehe ggnreie flif&ntatiuA;m auzd enhba redo tcnih mgrlc&ultemio;h bmeemnko.

trseetzLe arw erd nbiuemrgtugl;&e hlnnieiC imt ohztnWsi in den USA ein neeodsbser egnAel,in ongales eis asl oiSdHtetdt-nmibuinapl ine hrJa im uMsmue rPeaaelzlfig sasKtenarrlieu )kp(m ew.iktr teJtz ahbetvreceisd sihc eid wteanetweldg cstsneleishnrWfia dun ;lKurmen&nsuitl mit neeri leNaeufgau edr lusnlestgAu &;eM;do;raut&&nuodalqcbcqtiougo - dnu tim veinle seiponerImsn sua lratnuaeessirK und mensei Mus.emu

snutK zu ned cnMehsen ilArgbnsne ies na edi rlfeliazgaeP k,am wra aBrde indlgee tgsaeg etluamhctt.n;s&u In dne AUS nsiee uesneM iallrbe udn von efailtVl rt;emuapl&.gg Das bahe esi ireh uzlshcn&tum;a ;tsrsmvie asl sie eatw rzu snnieKtn eehnmn msste,u assd edi naoexpEt hidlgclei uaf cteDush rsfetithbec renwa - bdqud&nuo; ichnt inmesedsnt uahc ochn ni nelsiceghr ,arcSeph iew mna se ovn eeinr leeenftfwno tadtS ererantw &lwmuo;u;u.rl&qedd Dsa ruewd uaf rhie tiIviteain nhi hzeniicsnw rugmal&;edn.et seobnE twendevere sei in eirhm Whosrko,p erd ltlzetchi zur tuslnuslAeg l;utmh&,freu iene hmtc&glmuoi;sl fcaieenh

x