Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Theaterfest: Interessante Einblicke und ein Dilemma

 Die beiden Schauspieler Oliver Burkia (links) und Jan Henning Kraus agieren in neuen Fassung von Georg Büchners „Woyzeck“ auf d
Die beiden Schauspieler Oliver Burkia (links) und Jan Henning Kraus agieren in neuen Fassung von Georg Büchners »Woyzeck« auf der Bühne.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Die Organisatoren des Eröffnungskonzerts im Pfalztheater am Samstag standen offenbar planerisch vor einem Dilemma und einer Grundsatzfrage: wie sie sich zwar diplomatisch, jedoch nicht unbedingt programmdramaturgisch, aus der Affäre ziehen. Zu viel Information schadete dem Spannungsbogen der Veranstaltung, dennoch wurden interessante Einblicke geboten.

Allein die verschiedenen Bezeichnungen, – Eröffnungskonzert, Konzert zum Theaterfest, Gala, Galakonzert – machen die Problematik deutlich, die dazu führt, jedem Aspekt gerecht werden

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

uz one:lwl irseisnteE owltel amn mti amlcetnhpp&uhpApti;e sua dme oeteeprRir edr nndnbgneeie eileStizp esnseertI ckeewn, rernidetaess telcezgiiigh uach l&rbuem;u edi u&smZlrau; und dei mgufE;uil&uhnrn isnee uneen imiitkrrsreDreodue frno,irmieen um hauc onhc fau dei helntaI dre hndeisreecevn pnrStea ndu wiitlseee acuh enune iceGshter fremmuaska uz cnh.ema

dZemu rnudew eid uGta&msle; hcmaiurulls&fhu; e&lbmr;uu den neuen mneNa eds hsetcrserO n;hs&da ihznmalialpoePhfr tsraaeneKrsliu d;an&sh n.itmeirrof lAle Rnantst;pemu&aelern red nehnesveircde rtSnape netnuzt olas die Gustn red nd,Steu um nuee etGshceri ndu gwtesrkhouprcPnaemrm zu ;msrernanltp&eue.i tn:koeKr Mit edrsei Atr rde hrehcilsic utg egitenenm aegusnlbSdsleltrt dun bWeortiknea sutsem salna&ziwugu;lfmg rde nopunaSsnebngg ,sneink edi Uenhru essutm g.tsenei

ieVl sGute eib rde Orumeuvlr;et&u ovn ;ulbnuaouh;&oebemdAq;urq&aTsrd&ln uzm rmgmaoPr des esbA:dn nieE u&eulumrv;erOt moleft&f;uer,ne dsa sit bie soecnhl eusA;lnmna&ls driaitn.To nWen se shic nrslldaige um sgeanrW u;&rOtruemlvue urz peOr Tluh;aobqslm;on&dqu&udr&ena;u

x