Fußball RHEINPFALZ Plus Artikel SV Steinwenden dreht nach der Pause gegen Hermersberg richtig auf

Steinwendens Maximilian Hell (links, Mitte Teamkollege Ben Summers, rechts Hermersbergs Cedric Gries) erzielte zwei Tore gegen d
Steinwendens Maximilian Hell (links, Mitte Teamkollege Ben Summers, rechts Hermersbergs Cedric Gries) erzielte zwei Tore gegen den SVH.

Jetzt direkt weiterlesen

Mit dem Plus-Abo alle Artikel auf rheinpfalz.de lesen

nur 1€ monatlich kündbar

Sie sind bereits Digital-Abonnent?
Hier einloggen

Einziges Manko: Der Tabellen-13. verpasste es, bereits in der ersten Halbzeit das Spiel für sich zu entscheiden.

Durch eine starke Mannschaftsleistung gewinnt der SV Steinwenden das Verbandsliga-Derby gegen den SV Hermersberg verdient mit 4:1 (1:1). Der SVS hätte schon vor dem Halbzeitpfiff höher führen

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

.ke&lunnn;mo maeilrD ethat viaDd &lftmHu;o geneg edn chbealnaaneblTnr afu gRna wozfmu;&ll nur hcon den rtwTaor ovr hci.s aZimelw reavsnetg imh ovr drun 003 esZuracunh edi Nvne,re lsa er ma oTr hbciesssr,ovo nimael aterirpe S-reHeVpeK ohNa ualhrct&eW;m rzu cEk.e

rmbrgeseerH etzutn dneaegg esnei rtsee nov izwe nahneCc dketri ruz rnuulh;u:Fm&g achN ssaP ovn nJse Klob tussme icPaktr yFrere den laBl ni rde 14. ietunM run hcno itm knlsi ineiebs.echn meD lulkuc;ni&hcmgle huilgAesc ovn enneitnwdSe ggni ein idldlreuinvei reFelh von oSTtaHwrV-r heutarlWm&;c au.vros nI rde Nhiztaspeicel dre retesn ibzleHta etlhi re den allB eatw 02 eudekSnn ni nde &lHnmaneu,;d enoh nhi ireewd isn elpSi zu bnirgn.e meD tgneu dhctsrerhicieS sLra hBsuc ibebl ihsnct esrdena ;luuim&b,rg als auf ndirnekite ltr&ise;Fsgioz zu ,istnechdnee nde Atonn mAeorvt zmu sad1sePn1natu:- ztnt.ue

Arovetm dun Hell eljswie tim NhalDcpoapcepk dre bezatiHl iirtndemeo andn gille;&mnutugd dnteenwSein dnu ngig hifrtclggeio cdhur nde etanskr iliMamainx leHl in erd .70 teiunM in lh&;Fmru.guun eersrebmrHg ahtet ienke cmiohl,liugtMke;& fua eisdes l&sFouurnutr;hgm zu

x