Hallenfußball RHEINPFALZ Plus Artikel Strahlende Sieger und ein unglücklicher Verlierer am ersten Tag der Stadtmeisterschaft

Ihm gelang im Eröffnungsspiel der erste Treffer bei der 43. Stadtmeisterschaft: Christoph Haffner vom SC Siegelbach (links). Hie
Ihm gelang im Eröffnungsspiel der erste Treffer bei der 43. Stadtmeisterschaft: Christoph Haffner vom SC Siegelbach (links). Hier im Zweikampf mit Julian Domis (TuS Erfenbach).

Spannend verlief der Auftakt zur 43. Stadtmeisterschaft. Überraschungen, einen souveränen Favoritenauftritt und ein „Endspiel“ bekamen die Zuschauer in der Barbarossahalle geboten. Die Tickets für die Zwischenrunde sicherten sich der VfR Kaiserslautern, VfL Kaiserslautern, TuS Hohenecken und der SV Mölschbach.

Groß war am Ende des ersten Turniertages die Freude bei den vier für die Zwischenrunde qualifizierten Mannschaften. Aber es gab auch einen unglücklichen Verlierer: den SC

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ib.eeahgSlc eiD nhafMcnsat des shreeuiutsrTcnrira hatte asd ouus&mEign;lpsnlffer eggen den uTS bacEhenfr crhdu ein -otirnMTauLste- ovn topihCshr ernafHf itm 10: ngewenn,o nadn in inere fnioersu iteraP edn LfV lusaseenriKrat mti 4:2 enegclgahs und arft im telzent lipSe der perupG A ufa nde VfR nKie.strulsa

x