Fussball RHEINPFALZ Plus Artikel Steinwenden hat Respekt vor Idar, aber keine Angst

Ist zum SC Idar-Oberstein zurückgekehrt: Justus Klein (rechts), hier noch im Einsatz für den FCK II.
Ist zum SC Idar-Oberstein zurückgekehrt: Justus Klein (rechts), hier noch im Einsatz für den FCK II.

Am Samstag, 16 Uhr, startet der SV Steinwenden mit einem Auswärtsspiel beim SC Idar-Oberstein in die neue Saison der Verbandsliga Südwest. Die Elf von Trainer Daniel Meisenheimer will nach dem starken Pokalauftritt in Morlautern zeigen, dass sie auch beim anderen hohen Titelfavoriten bestehen kann.

Das Auftaktprogramm hätte für den SV Steinwenden kaum härter ausfallen können. Am ersten Spieltag musste er spielfrei zuschauen. Jetzt muss das Team in den nächsten Spielen gleich

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

gneeg dei -nepvFaioTtro dre agiL nereatnt.

iDe nsmtiee pernEext ndis dre n,engMui sdas loowhs erd VS e,lnoaurMrt sal ucha dre SC teaeOrn-bIsidr ied asrltrelnee tnulrrA;wae&m ufa dne tiAsugef sd.ni d&badrq;uoI tha nei ,-pepSeTpurru erab eunrse snguJ unefer shci uaf ied snauerdgrufoerH du

x